Just Eat Takeaway 2021 mit Milliardenverlust

Konzernchef will Investitionen senken

Just Eat Takeaway 2021 mit Milliardenverlust

Just Eat Takeaway 2021 mit Milliardenverlust

Die Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway hat durch Investitionen in schwächere Märkte und die Übernahme des US-Lieferdienstes Grubhub 2021 mit etwas über einer Milliarde Euro Verlust abgeschlossen. Das Minus fiel fast siebenmal so hoch aus wie 2020. Auch operativ musste das Unternehmen Federn lassen: Nach einem bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 363 Mio. Euro 2020 verzeichnete der Konzern 2021 einen operativen Verlust von 350 Mio. Euro.

Wie der Delivery-Hero-Konkurrent am Mittwoch in Amsterdam mitteilte, will Konzernchef Jitse Groen die Investitionen zur Gewinnung von Marktanteilen nun deutlich herunterschrauben und wieder ein profitables Geschäft fahren. Vom Segment Nordeuropa mit Ländern wie Deutschland, Belgien oder Österreich erwartet er einen deutlichen Schub. Nordeuropa sei das "profitabelste Segment in der Industrie", hieß es. Zudem macht Just Eat Takeaway fast die Hälfte seines Umsatzes in dem Bereich. Der Konzernerlös stieg gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel auf 5,3 Mrd. Euro.

Das Unternehmen bestätigte die Prognose für 2022 und darüber hinaus. Demnach soll das Transaktionsvolumen (GTV) im laufenden Jahr im mittleren zweistelligen Prozentbereich steigen und sich die Marge dabei auf minus 0,8 bis minus 0,6 Prozent verbessern. "2021 war der Höhepunkte der Verluste", hieß es laut Mitteilung. Das Unternehmen bekräftigte damit frühere Aussagen.

Inflation in Russland steigt auf 17,8 Prozent

Inflation in Russland steigt auf 17,8 Prozent

Sanktionen des Westens tragen zu Teuerungsrate von 17,8 Prozent bei

Bayer investiert 275 Mio. Euro in neue Tablettenfabrik

Bayer investiert 275 Mio. Euro in neue Tablettenfabrik

Die Anlage "Solida 1" in Leverkusen soll 2024 fertig sein

Eni will angeblich Rubel-Konto eröffnen

Eni will angeblich Rubel-Konto eröffnen

Eni ist einer der größten Importeure von russischem Gas in Europa

Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit 2011

Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit 2011

Inflationserwartungen stabil auf hohem Niveau