Italiens Ölkonzern Eni bereitet Börsengang von Sparte vor

Eni will Mehrheitseigner von "Gas & Power Retail and Renewables" bleiben

Italiens Ölkonzern Eni bereitet Börsengang von Sparte vor

Italiens Ölkonzern Eni bereitet Börsengang von Sparte vor

Der italienische Ölkonzern Eni will eine vor kurzem zusammengelegte Sparte an die Börse bringen. Der Börsengang des Geschäftes "Gas & Power Retail and Renewables" solle im kommenden Jahr abgeschlossen sein, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Rom mit. Bei dem Börsengang will Eni Mehrheitseigner bleiben. Die Aktie reagierte kaum auf die Nachricht.

Das Unternehmen hatte erste Überlegungen dazu bereits im April bekannt gegeben. Mit dem Börsengang solle der Wert des Geschäfts gesteigert werden, hieß es zur Begründung.

Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chipfabriken

Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chipfabriken

Sucht aktuell auch nach einem Standort für ein geplantes Werk in Europa

Casinos-Mehrheitseigner Allwyn will über SPAC die Börse

Casinos-Mehrheitseigner Allwyn will über SPAC die Börse

Closing für das zweite Quartal erwartet

Energiekonzern Total zieht sich aus Myanmar zurück

Energiekonzern Total zieht sich aus Myanmar zurück

Kommt damit Forderungen von Menschenrechtsorganisationen und …

Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag

Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag

Nach Klage wegen Lackschäden und lokalem Landeverbot in Katar