Italiens Notenbank erhöht Wachstumsprognose für 2023

Italiens Notenbank erhöht Wachstumsprognose für 2023

Italiens Notenbank erhöht Wachstumsprognose für 2023

Italiens Notenbank hat ihre Wachstumsprognose für die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone angehoben. Nunmehr werde für 2023 ein Anstieg der Wirtschaftsleistung um 0,6 Prozent erwartet, teilte die Banca d'Italia in ihrem jüngsten Quartalsbericht mit. Noch vor einem Monat war sie für dieses Jahr von einem Wachstum von 0,4 Prozent ausgegangen.

Die neue Prognose steht im Einklang mit der Konjunkturvorhersage der italienischen Regierung für dieses Jahr. Für das nächste Jahr erwartet Italiens Notenbank dann ein Plus von 1,2 Prozent. Die Vorhersage der Regierung vom November sah für 2024 ein Wachstum von 1,9 Prozent vor.

Wie stark die Wirtschaftsleistung in Italien im vergangenen Jahr zugenommen hat, dürfte am 1. März feststehen. Dann veröffentlicht das nationale Statistikbüro Istat ihre Gesamtjahreszahlen zum Bruttoinlandsprodukt 2022.

BMW investiert 800 Mio. Euro in E-Auto-Produktion in Mexiko
BMW investiert 800 Mio. Euro in E-Auto-Produktion in Mexiko

1.000 neue Jobs sollen in San Luis Potosi entstehen

Portugiesische Tourismusbranche verbucht Rekordeinnahmen für 2022
Portugiesische Tourismusbranche verbucht Rekordeinnahmen für 2022

Bisheriger Höchststand aus dem Jahr 2019 übertroffen

US-Dienstleister in überraschend deutlich besserer Stimmung
US-Dienstleister in überraschend deutlich besserer Stimmung

Index signalisiert Wachstum

Leoni-Aktionären droht massiver Kapitalschnitt
Leoni-Aktionären droht massiver Kapitalschnitt

Aktienkurs des Automobilzulieferers brach um mehr als 40 Prozent ein