Investoren bei Übernahme der Aareal Bank fast am Ziel

Mindestannahmeschwelle fast erreicht

Investoren bei Übernahme der Aareal Bank fast am Ziel

Investoren bei Übernahme der Aareal Bank fast am Ziel

Die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge sind bei der geplanten Übernahme der Aareal Bank kurz vor Fristablauf so gut wie am Ziel. Bis Montagabend kamen die Investmentgesellschaften laut einer Mitteilung auf eine Annahmequote von 59,66 Prozent der Stimmrechte an dem Immobilienfinanzierer aus Wiesbaden. Die Annahmefrist läuft an diesem Dienstag um Mitternacht aus.

Die Mindestannahmeschwelle liegt bei 60 Prozent. Advent und Centerbridge bieten 33 Euro je Aareal-Aktie, worin die Dividende von 1,60 Euro enthalten ist. Nachdem ein Übernahmeversuch Anfang des Jahres am Widerstand von Großaktionären gescheitert war, hatten die Finanzinvestoren zusammen mit dem kanadischen Pensionsfonds CPPIB im April ein neues Angebot vorgelegt. Dabei sicherten sie sich die Unterstützung der zuvor noch widerspenstigen Großaktionäre. So liegen den Bietern nach eigenen Angaben unwiderrufliche Zusagen der Aktionäre Petrus Advisers, Talomon, Teleios und Vesa vor, die circa 37 Prozent der Anteile halten.

Commerzbank hat im Konzernumbau schon fast 7.000 Stellen abgebaut

Commerzbank hat im Konzernumbau schon fast 7.000 Stellen abgebaut

Commerzbank will insgesamt 10.000 ihrer rund 40.000 Stellen abbauen

US-Industrie wuchs im Juni so langsam wie seit Juni 2020 nicht mehr

US-Industrie wuchs im Juni so langsam wie seit Juni 2020 nicht mehr

Einkaufsmanagerindex sank auf 53 Zähler von 56,1 Punkten im Mai

Chipmangel lässt Absatz von General Motors einbrechen

Chipmangel lässt Absatz von General Motors einbrechen

Im zweiten Quartal 15 Prozent weniger Neuwagen ausgeliefert als im …

Andritz hat italienische Bonetti-Gruppe übernommen

Andritz hat italienische Bonetti-Gruppe übernommen

Bonetti bietet Verschleißteile für Papierindustrie an - Erzielt mit 150 …