Zypern: Maximal 100 Euro je Tag

Zypern: Maximal 100 Euro je Tag

Die Bürger Zyperns dürfen jetzt nur noch 100 Euro pro Tag von Bankomaten abheben.

Zyperns Bankkunden können nur noch 100 Euro täglich am Geldautomaten abheben. Im Ringen um den Erhalt einer Restliquidität schränkten die zwei größten zyprischen Geldhäuser am Sonntagmittag die Abhebungsmöglichkeiten weiter ein, wie ein Regierungsvertreter sagte. Ein Sprecher von Zyperns zweitgrößtem Finanzinstitut Cyprus Popular Bank erklärte, man werde an dieser Grenze festhalten, bis die Banken wieder öffneten. Dies ist für Dienstag vorgesehen. Zuletzt hatte die Grenze für Bargeld-Abhebungen bei der Cyprus Popular Bank bei 260 Euro täglich gelegen. Auch bei der Bank of Cyprus gilt, dass nur noch 100 Euro täglich verfügbar sind.

Die Geldhäuser in Zypern sind seit über einer Woche geschlossen. Der Inselstaat kämpft gegen den Staatsbankrott und bemüht sich um ein Rettungspaket der EU. Streit mit den Geldgebern gibt es weiterhin über den Beitrag, den der zyprische Finanzsektor zur Rettung beisteuern soll. Am Abend kamen die Euro-Finanzminister zu Beratungen zusammen. In der Nacht zu Dienstag läuft ein Ultimatum der Europäischen Zentralbank ab. Diese will dann ihre Notfinanzierung der zyprischen Banken einstellen, sollte keine Lösung auf dem Tisch liegen.

Derzeit läuft die entscheidende Sitzung zur Entschärfung der Zypern-Krise in Brüssel.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa