WM: Britischer Premier Cameron will längere Öffnungszeiten für Pubs

WM: Britischer Premier Cameron will längere Öffnungszeiten für Pubs

Großbritanniens Premier David Cameron setzt sich für die Fußballfans ein: Weil die Spiele in Brasilien wegen der Zeitversetzung erst um elf Uhr abends britischer Zeit beginnen, will Cameron die Öffnungszeiten der englischen Pubs verlängern.

Der Aston-Villa-Fan hat eine Regierungs-Dienststelle überstimmt, die angeordnet hatte, dass Bars für Englands erstes WM-Spiel gegen Italien nicht länger geöffnet bleiben dürfen als normal.

Der britische Pub - und Bierverband hatte um eine landesweite Verlängerung der Öffnungszeiten für das Spiel am 14. Juni gebeten, das erst um 23.00 Uhr britischer Zeit angepfiffen wird. Die meisten englischen Pubs schließen aber bereits um diese Zeit.

Das Innenministerium hatte diesen Wunsch abgeschlagen, doch Cameron twitterte am Montag: "Ich habe angeordnet, die Pub-Öffnungszeiten für die englischen WM-Spiele noch einmal zu überdenken." Die Regierung kann Gesetze bei Anlässen von außergewöhnlicher internationaler oder nationaler Bedeutung lockern. So hat sie es etwa während der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton getan.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa