Wirtschaft in Spanien wächst so stark wie seit sechs Jahren nicht mehr

Wirtschaft in Spanien wächst so stark wie seit sechs Jahren nicht mehr

Die spanische Wirtschaft ist dank einer anziehenden Binnennachfrage im zweiten Quartal so stark gewachsen wie seit mehr als sechs Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von April bis Juni zum Vorquartal um 0,6 Prozent zu. Volkswirte hatten nur ein Plus von 0,5 Prozent erwartet. Stärker war das BIP zuletzt im vierten Quartal 2007 zum Vorquartal gewachsen, damals betrug das Plus 0,7 Prozent.

Der Wachstumstrend zeigt derzeit klar nach oben. Im ersten Quartal wuchs die spanische Wirtschaft noch um 0,4 Prozent. Die Regierung in Madrid hatte erst am Dienstag ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr erhöht. Dank der anziehenden Konjunktur werde die Wirtschaft 2014 um 1,5 und 2015 um zwei Prozent zulegen, erklärte Wirtschaftsminister Luis de Guindos.

Massenarbeitslosigkeit nach wie vor ein Problem

Im Sommer 2013 hatte Spanien eine zwei Jahre dauernde Rezession hinter sich gelassen. Größtes Problem ist aber immer noch die Massenarbeitslosigkeit. Im zweiten Quartal fiel die Quote zwar unter die 25-Prozent-Marke, sie ist aber immer noch eine der höchsten in der Europäischen Union.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa