Warnstufe Rot für Luftfahrt nach Vulkanausbruch auf Island

Warnstufe Rot für Luftfahrt nach Vulkanausbruch auf Island

Der Vulkan Bardabunga stößt seit Sonntag wieder Asche in die Atmosphäre. Warnungen gibt es nun für den Flugbetrieb - wie 2010, als Asche vom Eyjafjallajökull ausgestoßen wurden.

Stockholm. Im europäischen Flugverkehr drohen erneut Beeinträchtigungen durch einen Vulkanausbruch aus Island. Der Wetterdienst des Landes hob am Sonntag nach einer leichten Eruption die Warnung für den Luftverkehr auf die höchste Stufe Rot an. Nördlich des Vulkans Bardarbunga kommt es demnach seit dem Morgen zu Ausbrüchen. Die Stelle ist nicht von Gletschereis bedeckt. Damit ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Aschewolken in die Luft geschleudert werden. Der Wetterdienst hatte die Warnstufe am Freitag schon einmal auf Rot gesetzt, sie Stunden später aber wieder auf Orange gesenkt.

Im April 2010 wurden wegen eines Vulkanausbruches unter dem Gletscher Eyjafjallajökull, dem sechstgrößten Gletscher Islands, weite Teil des europäischen Luftraums für Verkehrsmaschinen gesperrt. Die Aschepartikel können moderne Triebwerke beschädigen und im Extremfall zum Absturz führen. Die Vulkane in Island werden auch aufmerksam verfolgt, weil jeden Tag viele Transatlantikmaschinen über die Region fliegen.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa

Der Tarifkonflikt bei der Lufthansa eskaliert wieder einmal in einen Streik. Die Lufthansa-Piloten werden am Freitag zwischen 17 und 23 Uhr den Fliughafen Frankfurt bestreiken. Infos zu den ausfallenden Flügen.
#Lufthansa #Streik
 

International

Lufthansa-Piloten streiken in Frankfurt - Infos zu Flugausfällen