Spanien: Arbeitslosigkeit leert Staatskassen – Reservefonds muss für Pensionen herhalten

Spanien: Arbeitslosigkeit leert Staatskassen – Reservefonds muss für Pensionen herhalten

Zur Zahlung von zusätzlicher Pensionsleistungen im Sommer müsse die Regierung eine weitere Milliarde Euro aus dem gesetzlich vorgeschriebenen Rücklagenfonds entnehmen, teilte das Arbeitsministerium am Montag mit. Am 1. Juli waren es 3,5 Milliarden Euro.

Die spanischen Pensionäre erhalten zwei Schecks im Sommer und zwei weitere über Weihnachten. Spanien musste auf den Fonds zurückgreifen, da die Regierungskassen dem Ministerium zufolge aufgrund der hohen Arbeitslosenquote leer waren.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Spanien dem Reservefonds rund sieben Milliarden Euro entnommen. In Spanien liegt die Arbeitslosenquote mit 27 Prozent in Rekordhöhe. Im Reservefonds befinden sich nun noch 59,3 Milliarden Euro - das sind 5,65 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa