Sotschi 2014: USA warnt vor Terror, weitere Verdächtige verhaftet

Sotschi 2014: USA warnt vor Terror, weitere Verdächtige verhaftet

Die USA haben ihre Bürger offiziell vor Terroranschlägen während der Olympischen Spiele in Sotschi gewarnt. Die russischen Behörden gaben erneut die Festnahme von fünf Terrorverdächtigen bekannt.

Die USA haben ihre Bürger vor der Gefahr von Anschlägen während der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi gewarnt. Solche Großereignisse seien ein attraktives Ziel für Terroristen, heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Reisewarnung des Außenministeriums. Allerdings hätten die USA keinerlei Hinweise darauf, dass es eine konkrete Bedrohung für US-Bürger gebe. Gleichwohl sollten sie während der am 7. Februar beginnenden Spiele wachsam sein und sich allgemein vorsichtig verhalten.

Sotschi liegt an den Ausläufern des Nordkaukasus. Extremisten kämpfen in der Region seit Jahren für die Errichtung eines islamistischen Staates und haben damit gedroht, die Spiele zu verhindern. In den vergangenen Wochen hatten mehrere Anschläge Sicherheitsbedenken rund um die Olympischen Spiele geschürt. Seither hat Russlands Präsident Wladimir Putin die Sicherheitsvorkehrungen noch weiter verschärft. Unter anderem wurden die Sicherheitskräfte in einem Teil des Nordkaukasus in Kampfbereitschaft versetzt.

Wieder Terrorverdächtige verhaftet

Am Samstag gab das Komitee zur Terrorabwehr die Festnahme von fünf Mitgliedern einer "verbotenen internationalen Terror-Organisation" in Naltschik bekannt, 300 Kilometer von Sotchi entfernt. Dabei sei auch eine selbstgebaute Bombe entschärft worden.

Erst am Vortag hatte die Behörde die Festnahme von sechs Männern gemeldet, die eine Beteiligung an einem Bombenanschlag auf eine Polizeistation in der Kaukasus-Stadt Pjatigorsk mit drei Toten gestanden und angegeben hätten, einen Anschlag weit größeren Ausmaßes geplant zu haben. Bei den schwersten Attentaten in den vergangenen Wochen waren Ende Dezember in Wolgograd 34 Menschen binnen 24 Stunden getötet worden. Die Stadt liegt rund 700 Kilometer von Sotschi entfernt.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa