Skurril: Erdogan fordert Türkinnen zur Geburt mindestens dreier Kinder auf

Skurril: Erdogan fordert Türkinnen zur Geburt mindestens dreier Kinder auf

Bei einer Rede anlässlich einer Feier zum Ende des Fastenmonats Ramadan sagte Erdogan am Donnerstag, es sei sein Recht als Regierungschef, von den Türkinnen zu fordern, drei Kinder zu gebären.

"Wir müssen unsere Nation unterstützen", sagte der Ministerpräsident während einer aus Istanbul vom Fernsehsender NTV übertragenen Rede. Erst im Juni hatte die türkische Regierung mit Plänen für eine mögliche Verschärfung des Abtreibungsrechts für Protest bei Frauenverbänden gesorgt. Entsprechend hitzig fielen am Donnerstag erste Reaktionen beim Kurznachrichtendienst Twitter aus: "Das ist Faschismus, es ist frauenfeindlich", schrieb eine türkische Nutzerin.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa