Neuer Rekord: Italien hat erstmals über 2000 Milliarden Euro Schulden

Neuer Rekord: Italien hat erstmals über 2000 Milliarden Euro Schulden

Im Oktober 2012 überschritt Italiens Schuldenberg erstmals die Schwelle von 2.000 Mrd. Euro. Auf 2.014 Milliarden kam die Verschuldung im Oktober, im September waren es noch 1.995,1 Mrd. Euro, teilte die italienische Notenbank am Freitag mit.

In den ersten zehn Monaten sind Italiens Steuereinnahmen deutlich gewachsen. Die Staatskasse meldete zwischen Jänner und Oktober 2012 ein Plus von 2,9 Prozent bei den Steuereinnahmen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2011.

Die Regierung Monti drückt inzwischen auf das Gaspedal, um im Parlament das sogenannte Stabilitätsgesetz 2013 über die Bühne zu bringen. Damit soll der Sparkurs mit weiteren Maßnahmen im kommenden Jahr konsolidiert werden. Nach der Verabschiedung des Stabilitätsgesetzes wird die Regierung Monti zurücktreten, was laut Beobachtern noch vor Weihnachten erfolgen sollte.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa