Neue Zahl: GrEXIT könnte Deutschland 89 Milliarden kosten

Neue Zahl: GrEXIT könnte Deutschland 89 Milliarden kosten

Eine Pleite Griechenlands mit anschließendem Euro-Austritt würde den deutschen Staat nach Berechnungen des Ifo-Instituts zumindest 82 Milliarden Euro kosten.

Noch teurer werde es für den Fall einer Zahlungsunfähigkeit und einem Verbleib des Landes in der Währungsunion. Dann erhöhe sich die Summe auf bis zu 89 Milliarden Euro, teilte das Münchner Institut am Mittwoch mit.

In diesen Zahlen seien unter anderem die bereits ausgezahlten Beträge aus den beiden Rettungspaketen für Griechenland und die Käufe von griechischen Staatsanleihen durch die Zentralbanken der Euro-Länder enthalten - nicht jedoch die Abschreibungsverluste deutscher Privatgläubiger wie Banken und Versicherungen.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa