Möglicher Startpunkt für ESM: 8. Oktober

Möglicher Startpunkt für ESM: 8. Oktober

Die Eurozone rechnet mit der Einrichtung des neues ständigen Rettungsfonds ESM für klamme Mitgliedstaaten im Oktober.

In Brüssel werde erwartet, dass das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe den Rettungsschirm an diesem Mittwoch im Grundsatz billigen werde, sagte ein EU-Diplomat am Montag in Brüssel.

Das nächste reguläre Treffen der Euro-Finanzminister am 8. Oktober in Luxemburg könnte ein Termin sein, um den Fonds offiziell aus der Taufe zu heben - sicher sei dies aber noch nicht.

Ursprünglich sollte die ständige Rettungseinrichtung mit eingezahltem Kapital von 80 Milliarden Euro schon Anfang Juli starten. Doch in einigen Eurostaaten kam es zu Verzögerungen bei der Billigung (Ratifizierung), darunter in Deutschland. Der ESM soll den befristeten Fonds EFSF ablösen und Staaten in akuten Finanznöten unter die Arme greifen.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa