Lloyds schert sich einen Dreck um Bonus-Grenzen

Lloyds schert sich einen Dreck um Bonus-Grenzen

Britisches Geldhaus, das zum Teil dem Staat gehört, will an 20 seiner Mitarbeiter Boni ab einer Million Pfund zahlen.

Ungeachtet der Pläne zur Begrenzung von Bonuszahlungen an Banker will das teilverstaatlichte britische Geldhaus Lloyds gleich an mehr als 20 Mitarbeiter mindestens eine Million Pfund (1,17 Mio. Euro) ausschütten. Wie die "Sunday Times" berichtete, würden die Details nächste Woche im Geschäftsbericht für das vergangene Jahr veröffentlicht.

Damit kämen bei den fünf größten Banken der Insel fast 770 Mitarbeiter in den Genuss einer Zusatzleistung von einer Million Pfund und mehr. Lloyds lehnte eine Stellungnahme ab. Nach den Plänen der Europäischen Union sollen Bonus-Zahlungen an Banker künftig begrenzt werden.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa