Kiffer wollen auch in Alaska legal qualmen

Kiffer wollen auch in Alaska legal qualmen

Eine Gruppe von Cannabis-Aktivisten hat es sich zum Ziel gemacht, in Alaska als dritten US-Staat nach Colorado und Washington noch in diesem Jahr das Rauchen von Marijuana zu legalisieren. 30.000 Unterschriften sind gefordert, deutlich mehr sind bereits gesammelt worden.

Nach der Unterschriftensammlung kommt es, voraussichtlich im November bei den US-Zwischenwahlen, zur Abstimmung über ein entsprechendes Gesetz.

In Colorado dürfen Bürger ab 21 Jahren seit Jahresbeginn "Gras" kaufen und konsumieren, der Westküstenstaat Wahsington soll in ein paar Monaten folgen. 18 weitere US-Staaten sowie die US-Hauptstadt Washington erlauben den Konsum unter Auflagen zu medizinischen Zwecken. Falls sie scheitert, will die Gruppe in Alaska mit ihrem Vorhaben in sechs anderen US-Staaten einen neuen Anlauf unternehmen.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa