Immer mehr Spanier schaffen ihr Geld in die Schweiz

Immer mehr Spanier schaffen ihr Geld in die Schweiz

Immer mehr Spanier bringen ihre Ersparnisse in der Schweiz in Sicherheit.

Die spanischen Kunden vertrauten den Banken in ihrer krisengeschüttelten Heimat nicht mehr und hätten sich deshalb entschieden, ihr Geld in die Schweiz zu bringen, sagte der Präsident des Genfer Bankenverbandes, Bernard Droux, am Mittwoch. Bei den 80 Banken in der zweitgrößten Schweizer Stadt seien in den vergangenen Monaten viele neue Konten eröffnet worden, ergänzte er, ohne genaue Angaben zu machen. Das Geld sei aber versteuert gewesen.

Auch bei Kunden aus anderen Euroländern verzeichnen die Banken in Genf laut Droux einen Zuwachs. Zudem gebe es auch immer mehr Menschen aus dem Nahen Osten und aus Entwicklungsländern, die ihr Geld in der Schweiz anlegten, unter anderem aus Staaten in Südamerika.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa