HVB-Schätzung: Euro-Zerfall würde bis zu drei Billionen Euro kosten

HVB-Schätzung: Euro-Zerfall würde bis zu drei Billionen Euro kosten

Bis heute habe die Rettung des Euro bereits rund 700 Milliarden Euro gekostet, sagte HVB-Chef Theodor Weimer am Mittwoch auf einer Bankenkonferenz in Frankfurt.

Je länger die Politik versuche, sich durch die Euro-Schuldenkrise "durchzuwurschteln", desto teurer werde es am Ende. "Irgendwann nähern wir uns den Kosten des Euro-Zerfalls an - dann entsteht neuer politischer Druck", betonte der Chef der deutschen Tochter der Unicredit.

Zahlreiche Firmen und Banken haben bereits Notfallpläne erarbeitet für den Fall eines Euro-Zerfalls. Für die Regierungen in Europa ist das bislang keine Option: Sie warnen vor katastrophalen Folgen eines solchen Szenarios.

"Der Euro wird 2013 ein Stück stabiler sein"

Im Gegenteil: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble erwartet eine Stabilisierung der Euro-Zone mit seinen derzeitigen 17 Mitgliedern im kommenden Jahr. "Der Euro im nächsten Jahr, der wird ein Stück stabiler sein, ein Stück weniger Nervosität auf den Finanzmärkten auslösen", sagte Schäuble am Mittwoch im rbb-Inforadio. "Aber er wird noch nicht ganz im ruhigen Fahrwasser sein." Man habe erhebliches Vertrauen verloren und es brauche Zeit, dieses zurückzugewinnen.

Zugleich betonte der Finanzminister auf die Frage nach der Zukunft Griechenlands: "Im nächsten Jahr, vermute ich, dass wir in derselben Zusammensetzung sein werden wie heute." Griechenland habe ein ehrgeiziges Programm zu erfüllen, die Belastungen seien sehr hoch. Es könne aber kein neues Hilfsprogramm für Griechenland geben.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa