Hollande: "Die Kommission hat uns nicht zu diktieren, was wir zu tun haben"

Hollande: "Die Kommission hat uns nicht zu diktieren, was wir zu tun haben"

"Die Kommission hat uns nicht zu diktieren, was wir zu tun haben", sagte der Präsident am Mittwoch bei einem Besuch im südfranzösischen Rodez zu den wirtschaftspolitischen Empfehlungen der Kommission. "Sie kann nur sagen, dass Frankreich seine Staatsfinanzen sanieren muss", fügte er hinzu. Zuvor hatte die Kommission empfohlen, Frankreich mehr Zeit zum Sparen zu geben.

Frankreich kämpft mit Haushaltsproblemen, einer wirtschaftlichen Flaute und Rekordarbeitslosigkeit. Die EU-Kommission will der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone daher zwei Jahre Aufschub bis zum Jahr 2015 zum Erreichen der EU-Defizitgrenze von drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts einräumen.

Im Rahmen ihrer jährlichen wirtschaftspolitischen Empfehlungen an alle Mitgliedstaaten machte die Kommission jedoch auch deutlich, dass sie im Gegenzug massive Anstrengungen von Frankreich erwartet. "Unsere Botschaft an Frankreich ist in der Tat ziemlich fordernd", erklärte Kommissionspräsident José Manuel Barroso.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa