"Gibt es ein Referendum, dann sagt Großbritannien 'Nein' zur EU"

"Gibt es ein Referendum, dann sagt Großbritannien 'Nein' zur EU"

Der britische Ökonom und Politiker Lord Meghnad Desai hält einen EU-Austritt Großbritanniens während der kommenden vier Jahre für "mehr als wahrscheinlich".

Das erklärte der Wirtschaftsprofessor an der Londoner School of Economics und Abgeordnete des britischen Oberhauses bei einem Besuch in Wien in einem Interview mit der Wiener Zeitung. Er rät daher der EU und Großbritannien, sich auf einen EU-Austritt der Briten - einen Brixit - ernsthaft vorzubereiten. "Denn wenn man da in vier Jahren unvorbereitet hineinschlittert, wird es einen Crash geben - mit hohen Kosten für alle," warnte Desai.

"Die britische Politik ist so fragil wie seit langem nicht", konstatierte der Ökonom. Einerseits sei bereits eine Koalitionsregierung für Großbritannien ungewöhnlich, andererseits würden die Konservativen derzeit in Europafragen massiv von der rechtspopulistischen UK-Independence Party (UKIP) herausgefordert. "Es ist sehr, sehr wahrscheinlich, das Premier David Cameron ein Referendum abhalten wird müssen - eine glatte Abstimmung: EU ja oder nein", prognostiziert Desai. Ein Referendum über die britische EU-Mitgliedschaft würde gegen die EU ausgehen, ist Desai "absolut" überzeugt.

Auch die Labour-Partei setze der Anti-EU-Stimmung in der Bevölkerung wenig entgegen, sondern folge ihr, kritisiert der Labour-Abgeordnete. Parteichef Ed Milliband "folgt ebenfalls der Öffentlichkeit, statt sie anzuführen. Wenn Großbritannien die EU verlässt, dann aus rein innenpolitischen Gründen."

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa