EU: Vereinfachte Vergabe von öffentlichen Auträgen

EU: Vereinfachte Vergabe von öffentlichen Auträgen

Das Vergabeverfahren bei öffentlichen Aufträgen in der Europäischen Union wird einfacher. Das EU-Parlament verabschiedete am Mittwoch die neuen Gesetze. Städte und Gemeinden sollen dadurch mehr Rechtssicherheit bekommen und durch weniger Bürokratie entlastet werden.

Nicht betroffen ist die kommunale Wasserversorgung. Viele Stadtwerke befürchteten, diesen Bereich künftig ebenfalls EU-weit ausschreiben zu müssen. Bei Bauprojekten in Höhe von mehr als fünf Millionen Euro und bei Dienstleistungen, die über 130.000 Euro kosten, müssen demnächst Angebote aus der gesamten EU eingeholt werden. Lediglich Aufträge an Betriebe im Besitz der Kommunen können direkt vergeben werden.

EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier lobte die Chance, die öffentliche Auftragsvergabe zu optimieren, die immerhin fast 19 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt der EU beitrage.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa