Erneut Razzia bei der Deutschen Bank

Erneut Razzia bei der Deutschen Bank

Die Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt ist im Zusammenhang mit Ermittlungen zum Münchner Kirch-Prozess durchsucht worden.

Die Münchner Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht des Bayerischen Rundfunks. Die Ermittler hätten die Bankzentrale am Mittwoch durchsucht und Unterlagen sichergestellt, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch auf Anfrage.

Das Ermittlungsverfahren wegen versuchten Prozessbetrugs richtet sich weiterhin gegen die früheren Bankchefs Josef Ackermann und Rolf Breuer, Ex-Aufsichtsratschef Clemens Börsig und den ehemaligen Personalvorstand Tessen von Heydebreck. Sie werden verdächtigt, im Schadenersatzprozess des Medienkonzerns Kirch gegen die Deutsche Bank falsch ausgesagt zu haben. Erst vor einer Woche war die Zentrale der Bank wegen Steuervorwürfen durchsucht worden.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa