Erdogan: "Wir kommen, um Last zu übernehmen"

Erdogan: "Wir kommen, um Last zu übernehmen"

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hält am Ziel eines EU-Beitritts seines Landes fest.

"Wir bereiten uns darauf vor, dass wir Vollmitglied in der EU werden", sagte Erdogan am Dienstagabend bei einer europapolitischen Rede in Berlin. Auf die Frage, ob die Türkei bis 2023 EU-Mitglied sein werde, antwortete er: "So lange wird man uns nicht hinhalten, oder?" Als Problem benannte Erdogan allerdings die Zypern-Frage. Die Türkei erkennt das EU-Mitglied Zypern nicht an.

Selbstbewusst bot der türkische Regierungschef auch Hilfe in der Euro-Finanzkrise an. "Wir erstarken von Tag zu Tag", sagte er. Die Türkei werde jeden Beitrag leisten, damit die Euro-Krise überwunden werden könne. Sein Land werde keine Belastung für die EU sein. "Wir kommen, um Last zu übernehmen", sagte Erdogan.

Treffen mit Merkel

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt morgen Mittwoch den türkischen Ministerpräsidenten im Kanzleramt in Berlin. Bei dem Treffen stehen unter anderem die Beziehungen beider Länder, der Syrien-Konflikt sowie weitere internationale Fragen auf der Agenda. Für 13.00 Uhr ist eine Pressekonferenz geplant.

Erdogan hatte vor seiner Abreise angekündigt, den aus seiner Sicht zu laschen Umgang der Deutschen mit der von Türkei und EU als Terrororganisation eingestuften Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) anzusprechen. In Deutschland lebende Kurden sowie Aleviten und Armenier wollen am Mittwoch in Berlin gegen Erdogan demonstrieren, dem sie einen menschenrechtswidrigen Umgang mit der Opposition vorwerfen.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa