"Die Europäische Union ist gelähmt"

"Die Europäische Union ist gelähmt"

Die EU ignoriere die Sorgen der normalen Bürger, sagte Montebourg am Sonntag im Hörfunksender France Inter. Hintergrund ist eine Nachwahl in der südfranzösischen Stadt Villeneuve-sur-Lot, wo die rechte Partei Front National beinahe einen weiteren Sitz in der Nationalversammlung in Paris erringen konnte. Dort ist sie mit zwei Abgeordneten vertreten.

Der Sozialist Montebourg kritisierte, Barroso begünstige Parteien wie Front National oder die Bewegung des italienischen Komikers Beppe Grillo. "Die Europäische Union ist gelähmt", sagte er. Die EU reagiere in den Bereichen Industrie, Wirtschaft und Haushalt nicht auf die Wünsche der Bürger. So begünstige sie antieuropäische Parteien.

Mit den Äußerungen Montebourgs eskaliert der Streit zwischen Frankreich und der EU-Kommission. Die Regierung in Paris zog bereits den Unmut aus Brüssel auf sich, weil sie vor den Freihandelsgesprächen mit den USA darauf bestand, die heimische Filmindustrie weiter subventionieren zu dürfen.

Bei der Nachwahl in Villeneuve setzte sich der Kandidat der konservativen UMP mit 53,8 Prozent durch. Der Vertreter der Sozialisten schied bereits vor einer Woche im ersten Wahlgang aus.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa