Deutschland: Rascher Ausbau der Verkehrs-Infrastruktur gefordert

Deutschland: Rascher Ausbau der Verkehrs-Infrastruktur gefordert

75 Milliarden Euro seien jährlich nötig, um die Verkehrs-Infrastruktur in Deutschland zu modernsieren, meint das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) fordert einem Bericht zufolge Milliarden-Investitionen in die Infrastruktur. Jährlich seien 75 Mrd. Euro nötig, um Straßen, Schienen, Brücken und Kanäle zu modernisieren, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag vorab aus einer Studie des Berliner Instituts, die in der kommenden Woche veröffentlicht werden soll. In den vergangenen Jahren seien die Verkehrswege substanziell vernachlässigt worden. Insgesamt habe seit Ende der 1990er Jahre ein Erneuerungsbedarf von einer Billion Euro aufgestaut.

Das Geld für die nötigen Investitionen sei vorhanden, hieß es weiter. Die Finanzpolitik solle die gute Kassenlage nutzen und die Weichen für ein zukünftig höheres Potenzialwachstum stellen. "Mit einem solchen Paket könnten wir unser Wachstumspotenzial mittelfristig von einem auf 1,6 Prozent erhöhen", sagte DIW-Präsident Marcel Fratzscher dem Magazin.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa