Deutsche Bank spielt Grexit

Deutsche Bank spielt Grexit

Bank gründet Taskforce, die alle möglichen Szenarien im Zuge der Euro-Krise durchspielen soll - unter anderem den Austritt Griechenlands aus der Eurozone.

Die Deutsche Bank AG hat eine Eurozonen-Krisen-Taskforce und ein Global Response Committee ins Leben gerufen. Das geht aus einer Präsentation von Risikochef Stuart Lewis hervor.

Aufgabe der Arbeitsgruppen ist es demnach, Notfall-Pläne zur Fortführung der operativen Geschäfte zu erstellen und bestimmte Situationen vorab zu simulieren, die sich aus der Euro-Krise ergeben könnten. Zwei größere Ereignisse seien bereits durchgespielt worden.

“Durch die Auswirkungs-Analyse eines Austritts von Griechenland - sowohl auf ungeordneter als auch auf geordneter Basis - haben wir daran gearbeitet, unsere Redenominations- Risiken signifikant zu senken”, erklärte Lewis.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa