Chinas Industrie schrumpft

Chinas Industrie schrumpft

Die chinesische Industrie ist einer Umfrage zufolge im August überraschend geschrumpft.

Der amtliche Einkaufsmanager-Index für die Großunternehmen des Sektors sank auf 49,2 Punkte nach einem Stand von 50,1 im Juli, wie die Statistikbehörde des Landes am Samstag mitteilte. Damit sank der Index erstmals seit November 2011 unter die Wachstumsschwelle von 50 Punkten und deutet somit auf eine Schrumpfung des Sektors hin. Analysten hatten im Schnitt mit einem Stand von exakt 50 Punkten gerechnet.

Der entsprechende vorläufige Index der Großbank HSBC für August hatte bereits auf eine schwache Entwicklung hingedeutet. Er sank im August auf den niedrigsten Stand seit neun Monaten. China hat im Juni und Juli die Geldpolitik gelockert, um die merkliche Konjunkturabkühlung der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft zu bremsen. Beobachter gehen davon aus, dass es weiterer geldpolitischer Schritte bedarf, um die Wirtschaft zu stützen.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa