Britischer Einwanderungsminister hatte Putzfrau ohne Arbeitserlaubnis - Rücktritt

Britischer Einwanderungsminister hatte Putzfrau ohne Arbeitserlaubnis - Rücktritt

Max Harper, der britische Einwanderungsminister, ist zurückgetreten. Der Grund: Er hatte eine Putzfrau engagiert, die in England keine Arbeitserlaubnis hatte.

Gut drei Monate vor der Europawahl muss der britische Premierminister David Cameron eine peinliche Niederlage hinnehmen. Sein Einwanderungsminister Mark Harper trat am Samstag zurück, weil er eine Putzfrau ohne gültige Arbeitserlaubnis beschäftigte.

Wie die Regierung mitteilte, nahm Cameron das Rücktrittsgesuch mit Bedauern an. Demnach gibt es keinen Hinweis, dass Harper wusste, eine illegal Eingewanderte beschäftigt zu haben.

Camerons konservative Partei kämpft bei der Wahl im Mai gegen die europaskeptische Ukip, die sich auch den Kampf gegen die Einwanderung zum Ziel gesetzt hat. Der Regierungschef will die Immigrationspolitik verschärfen und etwa die Zahl der Zuwanderer bis 2015 auf 100.000 beschränken.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa