Bertelsmann will durch RTL-Teilverkauf zwei Milliarden einsacken

Bertelsmann will durch RTL-Teilverkauf zwei Milliarden einsacken

Bertelsmann, Europas größtes Medienhaus, erwägt eine Senkung seiner Beteiligung an der TV-Sendergruppe RTL Group auf rund 75 Prozent. Das hat RTL am späten Donnerstag erklärt.

Derzeit liegt die RTL-Beteiligung von Bertelsmann bei 92,3 Prozent. Laut RTL könnte der Anteil durch eine Transaktion am Kapitalmarkt gesenkt werden, die jedoch letztlich von günstigen Marktbedingungen abhängig sei.

Beim derzeitigen RTL-Marktwert von 11,7 Mrd. Euro könnte eine Senkung des Anteils auf 75 Prozent Bertelsmann rund 2 Mrd. Euro einbringen.

Bertelsmann mit Sitz in Gütersloh hatte in der Vergangenheit erklärt, sich für Übernahmen finanziell verstärken zu wollen - um die Abhängigkeit von Europa zu reduzieren und das eigene Wachstum voranzutreiben.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa