Automobilindustrie innovativer als Technikbranche

Automobilindustrie innovativer als Technikbranche

In der Automobilindustrie hat sich Tempo und Ausgaben für Forschung und Entwicklung nach der Krise wieder kräftig erhöht. Seither ist die Zahl der Patente um bis zu 37 Prozent gestiegen.

In der Automobilindustrie wird in den kommenden Jahren die Fähigkeit zur Weiterentwicklung in folgenden vier Bereichen über Erfolg oder Mißerfolg eines Autoherstellers entscheiden: Antriebsstrang, Leichtbaumaterialien, Konnektivität sowie Fahrerassistenz- und aktive Sicherheitssysteme. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie " Innovationen: Die neuen Herausforderungen für Autohersteller" der Boston Consulting Group (BCG), die sowohl auf Umfragen unter US-Konsumenten als auch auf Daten aus Erhebung der innovativsten Unternehmen weltweit beruht.

14 Autohersteller unter den 50 innovativsten Unternehmen weltweit

In der aktuellen Studie von Boston Consulting zählen weltweit 14 Autohersteller zu den 50 weltweit innovativsten Unternehmen. Im Jahr 2012 waren es zehn, 2005 nur fünf. Betrachtet man die 20 innovativsten Firmen, befinden sich darunter mehr Autohersteller als Technologieunternehmen.

Acht Prozent höhere Ausgaben bei F & E

Die Ausgaben dieser 14 Autohersteller für Forschung und Entwicklung sind seit 2009 jährlich im Schnitt um acht Prozent gestiegen. Die Automobilzulieferer, die direkt an die Automobilhersteller liefer, steigerten diese Ausgaben um fünf Prozent pro Jahr.

Zulieferer mit den meisten Patenten

Zwischen 1995 und 2011 nahm die Zahl der Patentanmeldungen von OEMs um nur drei Prozent jährlich zu, während die Tier-1-Zulieferer (diese liefern direkt an den Autohersteller) jedes Jahr sechs Prozent mehr Patente anmeldeten. Die Erholung aus der Krise der Jahre 2008 und 2009 hat dazu geführt, dass die Anzahl der Einreichungen der Automobilhersteller sprunghaft um 28 Prozent angestiegen ist und die der Tier-1-Autozulieferer sogar um 37 Prozent.

Die meisten Innovationen bei Antrieb, Leichtbau, Konnektivität, Fahr- und Sicherheitsassistenzsysteme

In diesen vier Bereichen lag die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate bei Patenteinreichungen von 1995 bis 2011 zwischen sechs und 15 Prozent. Die Zahl aller Patentanmeldungen von Autoherstellern und Tier-1-Zulieferern nahm in dieser Zeit im Durchschnitt nur um vier Prozent zunahm. Noch während der Krise, in den Jahren 2008 und 2009, gingen in diesen Bereichen die Patentanmeldungen um vergleichsweise geringe drei Prozent zurück. Insgesamt brach die Zahl der Einreichungen während der Krise um 25 Prozent ein.

Fast 60 Prozent der potenziellen Autokäufer sind Innovationen wichtig

Es ist ihnen daher, laut Umfrage, "wichtig" bzw. "sehr wichtig" ihr neues Auto bei einem innovativen Unternehmen zu kaufen. Die befragten Kunden betrachten es zudem als eines der wichtigsten Merkmale innovativer Autohersteller, neue Technologien als Erste einzuführen.

Amerikanische Konsumenten empfinden Konnektivität, Sicherheit und Verbrauch als die innovativsten Bereiche von modernen Autos, wobei Konnektivität und Sicherheit für die meisten von ihnen auch zu den wichtigsten Features eines neuen Autos zählen.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa