Audi steuert auf Rekordabsatz zu

Audi steuert auf Rekordabsatz zu

Von Januar bis Ende November lieferte der Autobauer weltweit 1,44 Millionen Autos aus. Die Ingolstädter VW-Tochter berichtet über ein Verkaufsplus von 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Anfang Dezember sei bereits der Vorjahreswert von 1,455 Millionen Fahrzeugen übertroffen worden, sagte Vertriebschef Luca de Meo. Vor allem Asien und Amerika seien für die Wachstumsraten verantwortlich, die Verkaufszahlen im krisengeschüttelten Europa gingen zurück.

Im November verkaufte Audi weltweit 132.050 Fahrzeuge (plus 6,8 Prozent). Konkurrent Daimler hat mit seinem Aushängeschild Mercedes bereits von Januar bis November das Absatzvolumen des gesamten Vorjahres erreicht. Rivale BMW hat noch keine Zahlen für den abgelaufenen Monat veröffentlicht.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa