Trend Logo

Insider: Großes Auslandsinteresse an Aktien von Saudi Aramco

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die milliardenschwere Börsenplatzierung von Aktien des Ölkonzerns Saudi Aramco ist Insidern zufolge auf verhältnismäßig großes Interesse ausländischer Anleger gestoßen. Bei der am Freitag bekannt gegebenen Platzierung im Wert von rund 11,2 Milliarden Dollar (10,28 Mrd. Euro) sei mehr als die Hälfte an internationale Investoren gegangen, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag.

von

Insgesamt beteiligten sich mehr als 120 neue internationale Investoren an Aramco, sagte einer der Eingeweihten. Darunter seien Anleger aus den USA, Großbritannien, Hongkong und Japan. Bei dieser Zweitplatzierung war die internationale Nachfrage Insidern zufolge größer als bei Erstplatzierung im Jahr 2019, dem bisher weltgrößten Börsengang.

Die Aktien aus dem Bestand des Königreichs Saudi-Arabien waren am Freitag zum Stückpreis von 27,25 Riyal (7,27 Dollar) platziert worden, nachdem die Spanne zuvor auf 26,70 bis 29,00 Riyal festgesetzt worden war. Das Königreich, das weitaus größter Anteilseigner bleibt, setzt zunehmend auf Investitionen außerhalb der Ölbranche, um seine Abhängigkeit von dieser zu verringern.

Unter den mit dem Aktiendeal beauftragten Investmentbanken waren die Citigroup, Goldman Sachs und HSBC. Reuters hatte im Februar erstmals berichtet, dass Saudi-Arabien sich von weiteren Konzernanteilen trennen will.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Größter deutscher Betrugsfall seit 1945
Nachrichtenfeed
Wirecard-Prozess - Ex-Buchhalter entschuldigte sich
Ist ein bekennender Konservativer
Nachrichtenfeed
Musk verlegt Sitz von X und SpaceX nach Texas
Weltwirtschaft soll wachsen
Nachrichtenfeed
IWF rechnet für 2025 mit höherem Wachstum der Weltwirtschaft
IWF rechnet für 2025 mit höherem Wachstum der Weltwirtschaft
Nachrichtenfeed
IWF rechnet für 2025 mit höherem Wachstum der Weltwirtschaft
Die Firma kehrt dem US-Markt den Rücken
Nachrichtenfeed
Russische Softwarefirma Kaspersky stellt US-Aktivitäten ein
Entschädigungen nach FTI-Pleite beginnen
Nachrichtenfeed
Entschädigung nach FTI-Pleite soll bald starten
Der Konsum stockt
Nachrichtenfeed
Chinas Wirtschaft verliert an Schwung
Apple sichert kostenlosen Zugang zum NFC-Chip zu
Nachrichtenfeed
Streit um Bezahlsystem: Apple entgeht EU-Wettbewerbsstrafe
Neue KI-unterstützte Smartwatch Galaxy Watch Ultra
Nachrichtenfeed
Neue Samsung-Produkte im Zeichen der KI
Volkswagen kappt Prognose - Werk in Brüssel auf Prüfstand
Nachrichtenfeed
Volkswagen kappt Prognose - Werk in Brüssel auf Prüfstand
Hollywood-Konzern kämpft seit einigen Jahren mit Problemen
Nachrichtenfeed
Skydance schluckt Hollywood-Studio Paramount
Blick auf die Vulkaninsel Stromboli nahe der Nordküste Siziliens
Nachrichtenfeed
Teuerung belastet Brieftaschen von Italien-Reisenden