Inflation in Spanien auf höchstem Wert seit fast 30 Jahren

Preisniveau im November um 5,6 Prozent höher als vor einem Jahr

Inflation in Spanien auf höchstem Wert seit fast 30 Jahren

Inflation in Spanien auf höchstem Wert seit fast 30 Jahren

In Spanien hat sich die Inflation weiter verstärkt und den höchsten Stand seit fast 30 Jahren erreicht. Im November erhöhten sich die Verbraucherpreise im Jahresvergleich sowohl nach europäischer (HVPI) als auch nationaler Berechnungsmethode um 5,6 Prozent, wie das Statistikamt INE am Montag in Madrid nach einer ersten Schätzung mitteilte. Damit ist der Preisanstieg in Spanien so stark wie seit September 1992 nicht mehr.

Analysten hatten im Schnitt mit dem Anstieg der Inflationsrate von 5,4 im Oktober auf 5,6 Prozent im November gerechnet. Im Monatsvergleich legten die Preise nach der europäischen Erhebungsmethode um 0,3 Prozent zu.

Die Europäische Zentralbank (EZB), die für den gesamten Euroraum mittelfristig eine Inflationsrate von zwei Prozent anstrebt, betrachtet den Preisauftrieb bisher als zeitweilig und von Corona-Sonderfaktoren getrieben.

Gewinnsprung bei der Bank of America im Schlussquartal

Gewinnsprung bei der Bank of America im Schlussquartal

BofA-Nettogewinn im 4. Quartal um 30 Prozent auf rund 6,8 Mrd. Dollar …

US-Versicherer UnitedHealth schnitt 2021 noch besser ab als gedacht

US-Versicherer UnitedHealth schnitt 2021 noch besser ab als gedacht

Überschuss von 17,3 Milliarden US-Dollar für das im Dow Jones vertretene …

Eurozone: Leistungsbilanz wieder mit höherem Überschuss

Eurozone: Leistungsbilanz wieder mit höherem Überschuss

Überschuss von rund 19 Mrd. Euro im Vormonat auf rund 24 Mrd. Euro …

Airbus plant weltweit 6.000 Neuanstellungen im ersten Halbjahr

Airbus plant weltweit 6.000 Neuanstellungen im ersten Halbjahr

Nach deutlichem Stellenabbau im Zuge der Coronakrise