Immofinanz- und s-Immo-Mehrheitseigentümer mit Gewinnsprung

Immofinanz- und s-Immo-Mehrheitseigentümerin mit Gewinnsprung

Immofinanz- und s-Immo-Mehrheitseigentümer mit Gewinnsprung

Immofinanz- und s-Immo-Mehrheitseigentümer mit Gewinnsprung

Der Gewinn der CPI Property Group des tschechischen Milliardärs Radovan Vitek stieg im ersten Quartal um 243 Prozent im Jahresvergleich auf 9,4 Mrd. Kronen (380,4 Mio. Euro). Die Ergebnisse für das erste Quartal konsolidieren den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der österreichischen Immofinanz vollständig, wie die Nachrichtenagentur CTK berichtet. "Die strategischen Akquisitionen und Veräußerungen der Gruppe wurden erfolgreich durchgeführt", sagte CPI-CEO Martin Nemecek.

"Die Gruppe sieht eine anhaltend starke Nachfrage nach Immobilien und solide Trends bei den Mieten und der Belegung unseres gesamten Portfolios", fügte er hinzu. CPI ist dank der Übernahme von Immofinanz ein führender Eigentümer von ertragsstarken Immobilien in Mitteleuropa. CPI unterbreitete Ende Jänner ein Übernahmeangebot für die Immofinanz und hält derzeit 76,86 Prozent an dem österreichischen Unternehmen.

Volkswagen und Indiens Mahindra loten E-Auto-Allianz aus

Volkswagen und Indiens Mahindra loten E-Auto-Allianz aus

Indien gehört zu den fünf größten Automobilmärkten der Welt

USA: NAHB-Immobilienindex fällt zum achten Mal in Folge

USA: NAHB-Immobilienindex fällt zum achten Mal in Folge

Die hohen Preise und die steigenden Hypothekenzinsen belasteten den Markt

USA: Empire-State-Index sinkt überraschend deutlich

USA: Empire-State-Index sinkt überraschend deutlich

Konjunkturbarometer erreicht niedrigsten Wert seit Mai 2020

Norwegen wegen Gaspreise mit riesigem Außenhandelsüberschuss

Norwegen wegen Gaspreise mit riesigem Außenhandelsüberschuss

Wert der Gasausfuhren im Jahresvergleich vervierfacht