s Immo brachte Immofinanz-Ausstieg brutto über 400 Mio. Euro

Return von 81 Mio. Euro durch gesamtes Investment samt Dividenden

s Immo brachte Immofinanz-Ausstieg brutto über 400 Mio. Euro

s Immo brachte Immofinanz-Ausstieg brutto über 400 Mio. Euro

Die Veräußerung ihres 12,69-Prozent-Anteils bei der Immofinanz an die CPI Property Group des tschechischen Geschäftsmanns Radovan Vitek hat der s Immo einen Verkaufserlös und Liquiditätszufluss von über 400 Mio. Euro gebracht. Über den gesamten Investitionszeitraum generierte die s Immo damit einen Return von 81 Mio. Euro inklusive Dividenden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Gegenüber dem letzten Konzernabschluss zum 30. September resultiere aus der Veräußerung samt der im Oktober vereinnahmten Dividendenausschüttung ein positiver Effekt vor Steuern von rund 55 Mio. Euro, so die s Immo.

Die Ende Jänner avisierte Transaktion ist am Dienstag finalisiert worden. Die CPI Property Group ist seit voriger Woche mit 53,52 Prozent neuer Mehrheitseigner der Immofinanz. Die s Immo hatte schon während der Angebotsfrist erklärt, ihren Anteil und ihr allenfalls noch angediente Aktien an die CPI zu veräußern.

Mit dem Teilangebot für Immofinanz-Aktien habe man den eigenen Immofinanz-Anteil zu einem verbesserten Preis veräußern können, so s-Immo-Chef Bruno Ettenauer in einer Aussendung. Damit könne man nun das Immo-Portfolio erweitern und das Ertragspotenzial signifikant steigern.

US-Baubeginne und -genehmigungen sanken im April

US-Baubeginne und -genehmigungen sanken im April

Etwas weniger Baubeginne, dafür stärkerer Rückgang im Vormonat März

SAP-AR-Chef Plattner - Nachfolger aus Aufsichtsrat geplant

SAP-AR-Chef Plattner - Nachfolger aus Aufsichtsrat geplant

SAP-Mitgründer Plattner führt Aufsichtsgremium des Softwareriesen seit 2003

Chinesischer Techriese Tencent mit Gewinneinbruch

Chinesischer Techriese Tencent mit Gewinneinbruch

Schwächstes Quartal seit Börsengang 2004

Reeder CMA CGM steigt bei Air France-KLM ein

Reeder CMA CGM steigt bei Air France-KLM ein

Unternehmen schließen strategische Partnerschaft bei Luftfracht