s Immo: CPI gelang die Übernahme

s Immo: CPI gelang die Übernahme

s Immo: CPI gelang die Übernahme

Die tschechische CPI Property Group ist mit ihrem Übernahmeangebot für die s Immo erfolgreich gewesen. Die Annahmefrist endete vergangenen Freitagnachmittag. Bereits am Donnerstag hatte sich das Unternehmen des tschechischen Immobilieninvestors und Milliardärs Radovan Vitek 52,98 Prozent der s-Immo-Aktien und damit die Mehrheit gesichert. Am Freitag dürften weitere Aktionäre das Offert von 23,50 Euro je Aktie angenommen haben.

Mit der Veröffentlichung der aktuellen Beteiligungsverhältnisse beginnt eine dreimonatige Nachfrist, die bis 17. November geht. In dieser Zeit können weitere Aktionäre das Angebot der CPI annehmen.

Derzeit ist laut CPI nicht geplant, die s Immo von der Börse zu nehmen oder bei einem Anteil von mehr als 90 Prozent die übrigen Aktionäre über einen Squeeze-out aus dem Unternehmen zu drängen.

Ungarische MKB Bank kauft Kreditportfolio der ungarischen Sberbank

Ungarische MKB Bank kauft Kreditportfolio der ungarischen Sberbank

Sberbank Magyarorszag wurde im März abgewickelt

Lenzing nimmt Teile von oö. größter PV-Freiflächenanlage in Betrieb

Lenzing nimmt Teile von oö. größter PV-Freiflächenanlage in Betrieb

Ab Mitte Oktober Vollbetrieb geplant - 6.000 Megawattstunden Strom pro …

Accelleron-Abspaltung von ABB perfekt, erster Handelstag an der Börse

Accelleron-Abspaltung von ABB perfekt, erster Handelstag an der Börse

Marktkapitalisierung der Turbolader-Sparte von rund 1,7 Mrd. Franken

Inflation in der Schweiz sank im September leicht auf 3,3 %

Inflation in der Schweiz sank im September leicht auf 3,3 %

Erster Rückgang der Teuerung seit fast zwei Jahren