IHS: Ökostrommilliarde bringt 21,6 Mrd. Euro Wertschöpfung

IHS rechnet zudem mit 254.000 gesicherten Vollzeit-Äquivalenten bis 2032

IHS: Ökostrommilliarde bringt 21,6 Mrd. Euro Wertschöpfung

IHS: Ökostrommilliarde bringt 21,6 Mrd. Euro Wertschöpfung

Mit dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) will die Regierung bis 2030 jährlich eine Milliarde Euro für den Ausbau der erneuerbaren Energiequellen zur Verfügung zu stellen. Das hat weitreichende Effekte für die heimische Wirtschaft, wie das Institut für Höhere Studien (IHS) errechnet hat. Die Studienautoren rechnen durch die sogenannte "Ökostrommilliarde" bis 2032 mit einer kumulierten Wertschöpfung von 21,6 Mrd. Euro.

Dabei unterscheidet das IHS zwischen Effekten der Investitionen und Effekten der Betriebskosten der Anlagen. Die durch die Investitionen ausgelöste Wertschöpfung beläuft sich auf 15,3 Mrd. Euro bis 2032, die Wertschöpfung aus dem Betrieb liegt bei 6,3 Mrd. Euro. Daraus ergebe sich durch die Investitionen ein Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bis 2032 von 0,4 Prozent, der BIP-Beitrag aus dem Betrieb liege bei rund 0,3 Prozent, sagte Sarah Lappöhn, einer der Studienautoren.

Im Vergleich mit fossilen Energien schneiden die Erneuerbaren vor allem beim Betrieb deutlich besser ab. So ist eine Mio. Euro Betriebskosten bei erneuerbarer Stromproduktion im Schnitt mit 0,96 Mio. Euro Wertschöpfung und 14 Beschäftigten in Vollzeitäquivalenten in Österreich verbunden, so das IHS. Bei fossiler Stromproduktion sind es lediglich rund 0,55 Mio. Euro und 4 Vollzeitäquivalente.

Neben der Wertschöpfung hat die Ökostrommilliarde auch deutliche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und die Staatseinnahmen. Das IHS rechnet durch die Investitionen sowie den Betrieb im Zeitraum von 2021 bis 2032 mit 254.000 gesicherten Vollzeit-Äquivalenten und Einnahmen aus Steuern und Abgaben in Höhe von 8,1 Mrd. Euro.

Volkswagen und Indiens Mahindra loten E-Auto-Allianz aus

Volkswagen und Indiens Mahindra loten E-Auto-Allianz aus

Indien gehört zu den fünf größten Automobilmärkten der Welt

USA: NAHB-Immobilienindex fällt zum achten Mal in Folge

USA: NAHB-Immobilienindex fällt zum achten Mal in Folge

Die hohen Preise und die steigenden Hypothekenzinsen belasteten den Markt

USA: Empire-State-Index sinkt überraschend deutlich

USA: Empire-State-Index sinkt überraschend deutlich

Konjunkturbarometer erreicht niedrigsten Wert seit Mai 2020

Norwegen wegen Gaspreise mit riesigem Außenhandelsüberschuss

Norwegen wegen Gaspreise mit riesigem Außenhandelsüberschuss

Wert der Gasausfuhren im Jahresvergleich vervierfacht