Trend Logo

Hohe Beteiligung bei zweiter Runde der Frankreich-Wahl

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min
Fast 60 Prozent der Wahlberechtigten haben bisher abgestimmt
©APA/APA/AFP/MOHAMMED BADRA
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Bei der Parlamentswahl in Frankreich hat sich am Nachmittag die höchste Wahlbeteiligung seit über vier Jahrzehnten abgezeichnet. Um 17.00 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei der zweiten Runde der Parlamentswahl bei 59,71 Prozent, wie das Innenministerium am Sonntag in Paris mitteilte. Dies ist die höchste Wahlbeteiligung seit der Parlamentswahl von 1981, die auf die Wahl des Sozialisten François Mitterrand zum Präsidenten folgte.

von

In der ersten Runde der Parlamentswahl vor einer Woche hatte die Wahlbeteiligung um 17.00 Uhr bei 59,39 Prozent gelegen und damit auch sehr hoch. Der Wahlkampf war durch eine starke Polarisierung zwischen dem rechtspopulistischen Lager und dem linksgerichteten Lager geprägt, das Mitte-Lager von Präsident Emmanuel Macron lag hinter den beiden Seiten zurück. Die Rechtspopulisten von Marine Le Pen hatten die erste Runde der vorgezogenen Parlamentswahl klar gewonnen. Es ging vielen Wählern in der zweiten Runde darum, eine absolute Mehrheit der Rechtspopulisten in der Nationalversammlung zu verhindern.

Die abschließende Wahlbeteiligung in der zweiten Runde könnte mehreren Umfrageinstituten zufolge bei 67 bis 67,5 Prozent liegen - nach 66,7 Prozent in der ersten Runde. Das wäre eine Rekordzahl seit den vorgezogenen Parlamentswahlen von 1997. Mit ersten Hochrechnungen wird am Abend gegen 20.00 Uhr gerechnet.

A woman stands inside a polling booth to vote in the second round of France's legislative election at a polling station in Le Touquet, northern France on July 7, 2024. France votes in legislative elections on July 7, 2024 that will be decisive in determining its political future and could see the far right become the largest party in parliament for the first time. (Photo by MOHAMMED BADRA / POOL / AFP)

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Druck auf Biden wächst weiter
Nachrichtenfeed
Biden-Umfeld hält Rückzug laut Berichten für möglich
Trump nahm Nominierung offiziell an
Nachrichtenfeed
Trump erwartet "unglaublichen Sieg"
Jetzt auch noch Husten und Schnupfen für Biden
Nachrichtenfeed
US-Präsident Biden mit Corona zunehmend in Bedrängnis
Von der Leyen freut sich über Wiederwahl
Nachrichtenfeed
EU-Parlament bestätigt von der Leyen an Kommissionsspitze
Die EU-Kommission hätte mehr Infos zur Covid-Impfung geben müssen.
Nachrichtenfeed
Gericht: EU-Kommission gab zu wenig Infos zu Covid-Impfstoff
"Kämpft, kämpft kämpft!"
Nachrichtenfeed
Trump trat erstmals nach Attentat öffentlich auf
Orbans Besuch bei Putin sorgte für viel Aufregung
Nachrichtenfeed
Orbans Putin-Reise: Von der Leyen ordnet Boykott an
J.D. Vance gilt als Hoffnung der Republikaner
Nachrichtenfeed
Trump zieht mit J.D. Vance als Vize in Präsidentschaftswahl
"Wir müssen die aufgeheizte Stimmung in der Politik senken"
Nachrichtenfeed
Biden und Trump mit Botschaften der politischen Mäßigung
US-Präsident Biden appelliert an Zusammenhalt der Nation
Nachrichtenfeed
Biden ruft nach Attentat auf Trump zum Zusammenhalt auf
Der 81-Jährige hält bisher eisern an seiner Kandidatur fest
Nachrichtenfeed
Biden: Bin die am besten qualifizierte Person für den Job
Biden hält zum Abschluss des NATO-Gipfels eine Pressekonferenz
Nachrichtenfeed
NATO gibt 40 Milliarden Euro für Kiew und kritisiert Peking