Trend Logo

Haushalte sammelten 1 Mio. Tonnen Verpackung und Altpapier

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min
Weniger Altpapier durch Digitalisierung
©APA/APA/THEMENBILD/GEORG HOCHMUTH
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die Haushalte in Österreich haben in diesem Jahr über 1.016.500 Tonnen Verpackungen und Altpapier getrennt gesammelt, ein Minus von zwei Prozent im Jahresvergleich. Rund 112 kg wurden pro Einwohner getrennt. Ein deutliches Plus gab es bei Kunststoff- und Metallverpackungen, die Sammelmengen bei Glas bewegten sich auf dem Niveau der vergangenen Jahre, bei Papier gab es auf Grund der Digitalisierung einen Rückgang, teilte die Altstoff Recycling Austria (ARA) mit.

von

Die Haushalte in Österreich haben in diesem Jahr über 1.016.500 Tonnen Verpackungen und Altpapier getrennt gesammelt, ein Minus von zwei Prozent im Jahresvergleich. Rund 112 kg wurden pro Einwohner getrennt. Ein deutliches Plus gab es bei Kunststoff- und Metallverpackungen, die Sammelmengen bei Glas bewegten sich auf dem Niveau der vergangenen Jahre, bei Papier gab es auf Grund der Digitalisierung einen Rückgang, teilte die Altstoff Recycling Austria (ARA) mit.

Bei Glas wurden rund 256.000 Tonnen getrennt gesammelt. Mehr als 80 Prozent werden recycelt, rechnete ARA- Vorstandssprecher Harald Hauke vor. Beim Altpapier hingegen gab es einen Rückgang von sechs Prozent auf knapp 539.300 Tonnen. "Dazu zählen neben Verpackungen auch Druckerzeugnisse, bei denen der Trend klar in Richtung Digitalisierung geht und Betriebe immer weniger Kataloge, Broschüren und Flugblätter produzieren", so Hauke.

Bei Leicht- und Metallverpackungen gab es einen Zuwachs von sieben Prozent auf 221.200 Tonnen. Der ARA-Chef führt dies darauf zurück, dass seit 2023 sämtliche Leichtverpackungen (überwiegend Kunststoffverpackungen) einheitlich in der Gelben Tonne und dem Gelben Sack gesammelt werden. "Der Erfolg wird in der Sammelbilanz ersichtlich: In den Regionen, in denen seit Jahresanfang eine Umstellung auf die gemeinsame Sammlung sämtlicher Kunststoff- und Metallverpackungen erfolgte, ist die Sammelmenge von Leicht- und Metallverpackungen im Durchschnitt um 21 Prozent gestiegen", erklärte er.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
ÖBB-Logo beim Hauptbahnhof in Wien
Nachrichtenfeed
ÖBB setzen erste Mitarbeiter aus dem Ausland ein
Gesetz soll Menschenrechte und Umweltstandards weltweit stärken
Nachrichtenfeed
EU-Lieferkettengesetz final angenommen
Laut OMV könnte Gazprom die Lieferungen einstellen
Nachrichtenfeed
Nach OMV-Warnung: 16 Verfahren gegen Gazprom Export bekannt
Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft.
Nachrichtenfeed
Tests mit Wasserstoff in und um Wien nehmen Fahrt auf
Baukredite haben sich zuletzt spürbar verteuert
Nachrichtenfeed
Mehrere Bundesländer mit Immokredit-Zuschüssen unzufrieden
Signa-Wirtschaftsprüfer werden geprüft
Unternehmen
Wirtschaftsprüfer der Signa rücken in den Fokus
Heimische Verbraucher shoppen immer häufiger bei Temu und Shein
Nachrichtenfeed
Fast jeder zweite Onlineshopper kauft bei Temu, Shein & Co
Seit dem Vorjahr sind manche Lebensmittel wieder billiger geworden
Nachrichtenfeed
Lebensmittel seit Vorjahr teils wieder billiger geworden
Bundesforste betreiben etwa auf der steirischen Pretul einen Windpark
Nachrichtenfeed
Bundesforste brauchen immer mehr Mittel gegen Klimawandel
Nachrichtenfeed
Chemie-KV: Sozialpartner weisen sich gegenseitig Schuld zu
Nachrichtenfeed
AK erreichte Einigung mit Netflix über Preiserhöhungen
Urlaub in Österreich ist bereits gut gebucht
Nachrichtenfeed
Touristiker starten mit wenig Personal in einen guten Sommer