Trend Logo

Handel sucht Antworten auf Arbeitskräftemangel

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
4 min
WKÖ-Trefelik: Statt Katastrophenstimmung "Perspektiven" im Fokus
©APA/APA/GEORG HOCHMUTH/GEORG HOCHMUTH
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die heimische Handelsbranche kämpft mit großen Herausforderungen: Rückläufige Realumsätze, Arbeitskräftemangel, stark gestiegene Energiekosten und mehr digitale Mitbewerber aus dem Ausland sowie höhere Nachhaltigkeitsstandards bestimmen die Agenda. "Wir brauchen eine gemeinsame Kraftanstrengung", sagte Handelsobmann Rainer Trefelik beim WKÖ-"Handelstag" am Mittwoch in Wien. Statt Katastrophenstimmung gehe es vielmehr um "Optimismus und Perspektiven".

von

Die heimische Handelsbranche kämpft mit großen Herausforderungen: Rückläufige Realumsätze, Arbeitskräftemangel, stark gestiegene Energiekosten und mehr digitale Mitbewerber aus dem Ausland sowie höhere Nachhaltigkeitsstandards bestimmen die Agenda. "Wir brauchen eine gemeinsame Kraftanstrengung", sagte Handelsobmann Rainer Trefelik beim WKÖ-"Handelstag" am Mittwoch in Wien. Statt Katastrophenstimmung gehe es vielmehr um "Optimismus und Perspektiven".

Man könne aber nicht die "aktuellen Zahlen ausblenden", die Umsatzzahlen im Handel würden "nicht das Niveau erreichen, um die gestiegenen Kosten auszugleichen", sagte Trefelik beim Branchentreffen. Um die Rekordinflation preisbereinigt nahm der Umsatz im Einzelhandel (ohne Handel mit Kfz) im ersten Halbjahr real um 3,8 Prozent ab. Auf der Kostenseite belasten die Händler die hohen Energiepreise. Der von der türkis-grünen Regierung Ende 2022 präsentierte Energiekostenzuschuss 2 für Unternehmen sei "noch ausständig", kritisierte der WKÖ-Handelsobmann.

Corona-Nachwehen, ein Anstieg von Inflation und Zinsen und die damit einhergehende schwache Nachfrage der Konsumenten machen dem heimischen Einzelhandel schwer zu schaffen. Namhafte Händler wie Kika/Leiner, Forstinger, Gerry Weber Österreich, Reno oder die Sport-2000-Genossenschaft Zentrasport mussten heuer bereits Insolvenz anmelden. Salamander und Delka zogen die Notbremse und schlossen im Sommer alle Filialen in Österreich.

Für WKÖ-Präsident Harald Mahrer ist im heimischen Handel "das Glas ein bisschen mehr als halb voll". "Persönliches Beraten" sei in Zeiten der Digitalisierung eine "gigantische Chance" für Handelsbetriebe. Generell gebe es "sehr innovative" Lösungen im Handel, etwa in Asien. Mahrer erwartet insgesamt "große Umbrüche" für den stationären Handel und Großhandel in Österreich. Arbeitskräftemangel aufgrund der alternden Bevölkerung wird für den WKÖ-Chef "eine zentrale Schlüsselfrage für die Gesamtwirtschaft". Es gehe nun darum, "richtige Rahmenbedingungen" zu schaffen. "Um diese Anreize werden wir in der Sozialpartnerschaft ringen", sagte Mahrer. Dass sich Branchen gegenseitig die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abwerben, sei kontraproduktiv.

Am Nachmittag wird beim WKÖ-"Handelstag" noch AMS-Vorstand Johannes Kopf einen Vortrag zum Thema "Wo sind die Arbeitskräfte und was tun?" halten. Eine weitere Expertenrunde beschäftigt sich mit dem Fachkräftemangel aus der Sicht von Wissenschaft und Praxis. Außerdem berichtet Wirtschaftsforscher und IHS-Chef Holger Bonin über die wirtschaftlichen Perspektiven Österreichs.

Die deutsche Zukunftsforscherin und Handelsexpertin Theresa Schleicher versuchte am Vormittag, den Handelsvertretern das Thema Nachhaltigkeit als Geschäftschance näher zu bringen. "Die Umwelt ist unser größter Transformator", sagte Schleicher beim Branchentreffen. Es gehe im Handel um "qualitatives Wachstum", etwa, welche konkreten Produkte im Handel angeboten werden. Aus ökologischer Sicht müsse man sich Herstellung, Transport und Lagerung der Waren genau ansehen, so die Handelsexpertin.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Das Landesgericht Innsbruck ist erneut Schauplatz einer Benko-Causa
Nachrichtenfeed
2,3 Mrd. Forderungen bei Benko-Stiftung, 49,5 Mio. anerkannt
Das Landesgericht wird am Mittwoch erneut Schauplatz der Causa Benko
Nachrichtenfeed
Tagsatzung im Verfahren gegen Familie Benko Privatstiftung
Zahl der Urlaubsreisen steigt auf Rekordniveau
Nachrichtenfeed
Zahl der Urlaubsreisen steigt auf Rekordniveau
PV-Anlagen boomen
Nachrichtenfeed
Energie AG Oberösterreich kündigt 20.000 PV-Verträge
Photovoltaik-Paneele über Obstkulturen produzieren nicht nur Strom
Nachrichtenfeed
Photovoltaik über Obstbau schützt vor Regen und Frost
Die Bundesregierung will Verbraucherrechte im Energiesektor stärken
Nachrichtenfeed
Sondergesetz soll mehr Wettbewerb am Energiemarkt bringen
Weitere Proteste in mehreren Bundesländern geplant
Nachrichtenfeed
Fahrradboten setzen Warnstreiks nach Pfingsten fort
Wintersaison: Bereinigt um Inflation und Kalendertage durchwachsen
Nachrichtenfeed
Tourismus - Nächtigungsrekord mit sparsameren Urlaubern
Inflation sinkt in Österreich auf niedrigsten Wert seit September 2021
Nachrichtenfeed
Inflation im April bei 3,5 % - Fünfthöchster Wert in EU
Fahrradboten ritten zum Warnstreik für mehr Lohn aus
Nachrichtenfeed
Fahrradboten ritten zum Warnstreik für mehr Lohn aus
Arbeitsmarkt 2023: Teilzeitquote stabil, viele Überstunden
Nachrichtenfeed
Arbeitsmarkt 2023: Teilzeitquote stabil, viele Überstunden
Die Addiko Bank könnte an die slowenische Bank gehen
Nachrichtenfeed
Addiko Bank rückt ins Visier von Investoren