Trend Logo

Hamas will UNO-Resolution für Waffenruhe akzeptieren

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Kommt Waffenruhe im Gazastreifen?
©APA/APA/AFP/BASHAR TALEB
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die Hamas ist nach eigenen Angaben bereit, die UNO-Resolution für eine Waffenruhe im Gazastreifen anzunehmen und über Einzelheiten zu verhandeln. Das sagte Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Die Hamas akzeptiere den Plan für eine Waffenruhe, einen Abzug israelischer Truppen und den Austausch von Geiseln gegen palästinensische Häftlinge in Israel. Ein israelischer Regierungsvertreter signalisierte Zustimmung für die UNO-Resolution.

von

Dann sei es an den USA, sicherzustellen, dass sich Israel an die Vereinbarung halte. Die Regierung in Washington stehe vor einer echten Bewährungsprobe, Israel "zur sofortigen Beendigung des Krieges zu zwingen und damit die Resolution des UN-Sicherheitsrates umzusetzen", so der Hamas-Vertreter.

Die Resolution beinhaltet jenen dreistufigen Plan für einen Waffenruhe, den US-Präsident Joe Biden am 31. Mai vorgestellt und als israelische Initiative bezeichnet hatte. In dem Text ist festgehalten, dass Israel den Plan bereits akzeptiert hat. Israel und die Hamas werden aufgefordert, die Bedingungen "unverzüglich und bedingungslos" umzusetzen.

US-Außenminister Antony Blinken erklärte, er sehe Zeichen der Hoffnung bei der Hamas in Hinblick auf die UN-Resolution. Es liege an der radikal-islamischen Palästinenser-Organisation, ob sie mit dem Vorschlag von US-Präsident Biden weitermachen wolle, sagte Blinken, der sich derzeit wieder im Nahen Osten aufhält, um eine Waffenruhe zu erreichen und eine Eskalation des Konflikts zu verhindern.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Kamala Harris skizzierte erste zentrale Wahlkampfthemen
Nachrichtenfeed
Harris hat genug Unterstützung für US-Wahl-Nominierung
Harris bei Empfang im Weißen Haus
Nachrichtenfeed
Demokraten versammeln sich nach Biden-Rückzug hinter Harris
Biden tritt ab und macht sich für  Kamala Harris stark
Nachrichtenfeed
Biden verzichtet auf Kandidatur, Harris in den Startlöchern
Öl- und Stromanlagen im Jemen wurden getroffen
Nachrichtenfeed
Sorge vor Eskalation nach Israels Gegenschlag im Jemen
Houthi-Miliz schoss mehrere ballistische Raketen ab
Nachrichtenfeed
Houthis kündigen weitere Angriffe auf Israel an
Trump zieht es wieder in den Kreis seiner Anhänger
Nachrichtenfeed
Erster Wahlkampfauftritt von Trump nach Attentat
Von der Leyen freut sich über Wiederwahl
Nachrichtenfeed
EU-Parlament bestätigt von der Leyen an Kommissionsspitze
Die EU-Kommission hätte mehr Infos zur Covid-Impfung geben müssen.
Nachrichtenfeed
Gericht: EU-Kommission gab zu wenig Infos zu Covid-Impfstoff
"Kämpft, kämpft kämpft!"
Nachrichtenfeed
Trump trat erstmals nach Attentat öffentlich auf
Orbans Besuch bei Putin sorgte für viel Aufregung
Nachrichtenfeed
Orbans Putin-Reise: Von der Leyen ordnet Boykott an
J.D. Vance gilt als Hoffnung der Republikaner
Nachrichtenfeed
Trump zieht mit J.D. Vance als Vize in Präsidentschaftswahl
"Wir müssen die aufgeheizte Stimmung in der Politik senken"
Nachrichtenfeed
Biden und Trump mit Botschaften der politischen Mäßigung