Trend Logo

Grüne schalten wegen Spionage Nationalen Sicherheitsrat ein

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Maurer sieht FPÖ mit Russland im Boot
©APA/APA/ESTELLA BERGER/ESTELLA BERGER
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die Festnahme des frühere Verfassungsschützer Egisto Ott unter Spionageverdacht schlägt auch innenpolitische Wellen. Die Grünen schalten nun den Nationalen Sicherheitsrat ein, teilten sie am Freitag mit. Die NEOS verlangten eine weitere Sitzung des Geheimdienstausschusses im Parlament, die sich nur dem Thema "Russland-Spionage und politischer Einflussnahme" widmen solle.

von

Aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um die Causa Marsalek und der aufgedeckten Weitergabe von Smartphones von drei ehemaligen Spitzenbeamten aus dem Innenministerium an russische Geheimdienste, solle der Nationale Sicherheitsrat einberufen werden, verlangten die Grünen. Veranlassen muss das der Bundeskanzler, es reicht dafür das Verlangen einer Parlamentsfraktion.

"Die stückweise Aufdeckung der Netzwerke Russlands nach Österreich, zeigt ein erschreckendes Bild", erklärte Grünen-Mandatar David Stögmüller dazu. Auch die Erkenntnisse des Untersuchungsausschusses zum "rot-blauen Machtmissbrauch" zeigten deutlich, wie politische Parteien offenbar der verlängerte Arm des Kreml seien und für Russland arbeiteten. Konkreter wurde Klubobfrau Sigrid Maurer: "Die Strache- und Kickl-FPÖ arbeitet seit Jahren nicht für Österreich, sondern in Wahrheit für Russland und seinen skrupellosen Diktator. Das ist eine gefährliche Bedrohung für unser Land,"

Auch NEOS-Sicherheitssprecherin Stephanie Krisper pochte auf Aufklärung: "Es ist höchst an der Zeit, dass ÖVP und Grüne entschiedener gegen Spionage auf österreichischem Boden vorgehen. Spione haben die Wahrnehmung, dass sie in Österreich unbehelligt tätig sein können. Damit muss endlich Schluss sein."

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Auch Kickl will Aufklärung zu Spionage-Causa
Nachrichtenfeed
Kickl für eigenen Russland-Ausschuss
Jenwein und Kickl mit Vorwürfen konfrontiert
Nachrichtenfeed
NEOS sehen engen Konnex der FPÖ zu "Russland-Spion"
Johannes Anzengruber erhält nun Unterstützung von der ÖVP-Liste
Nachrichtenfeed
Zunehmend schwarze Unterstützung für Anzengruber
Hannes Anzengruber und Georg Willi in der Stichwahl
Nachrichtenfeed
"Mitte-Links"-Rutsch mit Willi/Anzengruber-Sieg in Innsbruck
Betroffener hatte "heiklen Daten" auf entwendetem Handy (Symbolbild)
Nachrichtenfeed
Ott übergab womöglich Handys "mit Staatsgeheimnissen"
Stocker will Kickl noch einmal in U-Ausschuss laden
Nachrichtenfeed
ÖVP schießt sich weiter auf FPÖ-Chef Kickl ein
Kickl teilte im U-Ausschuss gegen die ÖVP aus
Nachrichtenfeed
Ott auch Thema bei Kickl-Befragung im U-Ausschuss
Hartinger-Klein verteidigte die Sozialversicherungsreform
Nachrichtenfeed
Hartinger-Klein verteidigt in SPÖ-FPÖ-Ausschuss Kassenreform
Zwei SINA-Laptops mit womöglich hochsensiblen Daten gefunden
Nachrichtenfeed
Brisante Funde bei Hausdurchsuchungen bei Ex-BVT-Mann Ott
Kanzler Nehammer berief Sicherheitsrat ein
Nachrichtenfeed
Gegenseitiger Schlagabtausch beim Sicherheitsrat
Gemeinsam für Gewaltschutz: Plakolm, Zadić, Raab, Rauch (v.l.n.r.)
Nachrichtenfeed
Regierung startet Kampagne zum Kinderschutz
Kickl kommt in den U-Ausschuss
Politik
Späte Zündung für SPÖ-FPÖ-Ausschuss mit Kickl und Kraker