Trend Logo

Griechische Bauern wollen Athen mit Traktoren lahmlegen

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
3 min
++ THEMENBILD ++ Treibstoff, Düngemittel und Strom zu teuer
©APA/APA/AFP/ANGELOS TZORTZINIS
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Tausende Landwirte aus ganz Griechenland wollen am Dienstag in Athen protestieren und das Zentrum der Hauptstadt mit Traktoren lahmlegen. Die geplante Demonstration ist der Höhepunkt einer bereits seit Wochen andauernden Protestphase; bisher wurden etwa stundenweise wichtige Autobahnen des Landes blockiert. Die Bauernverbände fordern unter anderem niedrigere Treibstoff- und Düngemittelpreise und geringere Stromkosten.

von

Tausende Landwirte aus ganz Griechenland wollen am Dienstag in Athen protestieren und das Zentrum der Hauptstadt mit Traktoren lahmlegen. Die geplante Demonstration ist der Höhepunkt einer bereits seit Wochen andauernden Protestphase; bisher wurden etwa stundenweise wichtige Autobahnen des Landes blockiert. Die Bauernverbände fordern unter anderem niedrigere Treibstoff- und Düngemittelpreise und geringere Stromkosten.

Die Mobilisierung habe bereits begonnen, Traktoren aus weiter entfernten Teilen des Landes seien schon auf dem Weg, berichteten griechische Medien am Montag. Bürgerschutzminister Michalis Chrysochoidis habe ursprünglich nur 120 von der Polizei begleitete Traktoren in die Stadt lassen wollen. Da die Bauernproteste in anderen EU-Ländern jedoch nicht auf diese Weise eingeschränkt worden seien, habe man sich auch in Athen gegen solche Maßnahmen entschieden, schrieb die Zeitung "Kathimerini".

Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis, der sich bereits vergangene Woche mit Vertretern der Landwirte getroffen, aber nicht geeinigt hatte, schrieb am Sonntag auf Facebook, man stehe fest an der Seite der Bauern und habe schon Zugeständnisse in den Bereichen Energiekosten und Steuerlast gemacht. Allerdings müsse auch die Finanzkraft des Landes berücksichtigt werden.

Es wird damit gerechnet, dass sich am Dienstag viele andere Verbände, politische Gruppen und Gewerkschaften den Protesten der Bauern anschließen. Umfragen zufolge haben rund 70 Prozent der Menschen in Griechenland Verständnis für die Demonstrationen der Landwirte.

Greek Prime Minister Kyriakos Mitsotakis delivers a speech during a debate at the Greek Parliament on same-sex marriage and adoption for same-sex couples bill, on February 15, 2024 in Athens. Greece's Parliament was set to legaliseg same-sex marriage and adoption on Thursday, a landmark reform promoted by the conservative government over the opposition of the country's powerful Orthodox Church. (Photo by Angelos TZORTZINIS / AFP)

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Tesla-Chef Elon Musk kündigt Stellenabbau in interner Mitteilung an
Nachrichtenfeed
Tesla streicht weltweit mehr als jeden zehnten Arbeitsplatz
AUA-Passagiere vorerst in Tel Aviv gestrandet
Nachrichtenfeed
Iranischer Angriff auf Israel: AUA streicht mehrere Flüge
Zinssenkung im Juni laut Notenbank-Chef sehr wahrscheinlich
Nachrichtenfeed
Villeroy (EZB) zuversichtlich im Kampf gegen Inflation
Fragen der Umweltschädlichkeit von Kryptowährungen tun sich auf
Nachrichtenfeed
90,93 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr von Bitcoin verursacht
Bulgarin tritt oft energisch auf
Nachrichtenfeed
Georgiewa bleibt an IWF-Spitze
Reform soll Strompreise stabiler machen
Nachrichtenfeed
EU-Parlament segnet Reform des EU-Strommarkts ab
Nachrichtenfeed
EZB - Chancen auf baldige Zinssenkung steigen
Laut US-Finanzministerin Janet Yellen weiterer Austausch vereinbart
Nachrichtenfeed
Positive Handelsgespräche zwischen Peking und Washington
Mehrere technische Pannen bringen Boeing unter Druck
Nachrichtenfeed
US-Luftfahrtbehörde prüft erneut Panne bei Boeing
KI kostet Jobs, besagt neue Studie aus der Schweiz
Technologie
KI dürfte Jobs kosten, schafft aber auch neue
Blick auf ChatGPT-Homepage
Technologie
Immer mehr Firmen nutzen ChatGPT
Bei der Boeing 737 von Alaska Airlines brach ein Rumpfteil heraus
Nachrichtenfeed
737-Probleme - Boeing zahlte Airline 160 Millionen Dollar