Gewinn von US-Gesundheitsriesen Abbott Laboratories gesunken

Gewinn von US-Gesundheitsriesen Abbott Laboratories gesunken

Gewinn von US-Gesundheitsriesen Abbott Laboratories gesunken

Der US-Gesundheitskonzern Abbott Laboratories machen weiter Umsatzrückgänge durch den Produktionsausfall in einem Werk für Babynahrung, der im vergangenen Jahr zu einem Mangel an Babymilch in den USA führte, zu schaffen. Insgesamt schrumpfte der Umsatz im vierten Quartal um zwölf Prozent auf 10,1 Mrd. Dollar (9,3 Mrd. Euro). Der bereinigte Gewinn je Aktie sank zwar um 22 Prozent auf 1,03 Dollar, fiel damit aber deutlich besser als von Analysten erwartet aus.

Die Firma bekommt auch Rückenwind vom Geschäft mit seinem Glukosemessgerät Freestyle Libre. Abbott setzte mit dem System im vierten Quartal 1,1 Milliarden Dollar um und erzielte alleine im US-Markt ein Wachstum von mehr als 40 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Rückläufige Umsätze mit Corona-Tests konnte Abbott damit etwas abfedern.

BMW investiert 800 Mio. Euro in E-Auto-Produktion in Mexiko
BMW investiert 800 Mio. Euro in E-Auto-Produktion in Mexiko

1.000 neue Jobs sollen in San Luis Potosi entstehen

Portugiesische Tourismusbranche verbucht Rekordeinnahmen für 2022
Portugiesische Tourismusbranche verbucht Rekordeinnahmen für 2022

Bisheriger Höchststand aus dem Jahr 2019 übertroffen

US-Dienstleister in überraschend deutlich besserer Stimmung
US-Dienstleister in überraschend deutlich besserer Stimmung

Index signalisiert Wachstum

Leoni-Aktionären droht massiver Kapitalschnitt
Leoni-Aktionären droht massiver Kapitalschnitt

Aktienkurs des Automobilzulieferers brach um mehr als 40 Prozent ein