Trend Logo

Gewerbeimmobilienkrise auch bei heimischen Banken spürbar

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min
Sinkende Gewerbeimmobilienpreise lasten auch auf der Bankenbranche
©APA/APA/dpa/Boris Roessler
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Europaweit schlägt sich die Krise am Gewerbeimmobilienmarkt in höheren Risiken und Steigerungen bei den ausfallgefährdeten Krediten nieder - so auch in Österreich. Laut aktuellen Daten der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) ist das Volumen ausfallgefährdeter Kredite in der Gewerbeimmobilienbranche bei heimischen Banken im Dezember 2023 auf 3,2 Mrd. Euro angestiegen, von 2,3 Mrd. Euro im September 2023.

von

Auch die Quote notleidender Kredite (NPL) in dem Sektor stieg von 3,4 Prozent auf 4,6 Prozent an. Damit lag Österreich zum Ende des vierten Quartals über dem EU-Schnitt von 4,3 Prozent. Ebenfalls stark betroffen ist das Nachbarland Deutschland, wo das Volumen ausfallgefährdeter Kredite für Gewerbeimmobilien von Ende September bis Ende Dezember 2023 von 9,7 Milliarden auf 13,6 Milliarden Euro angestiegen ist. Zuvor hatte das "Handelsblatt" über die Daten berichtet.

Im EU-Vergleich tragen Österreich oder Deutschland aber nicht die größten Ausfallrisiken für Kredite im Gewerbeimmobilienbereich. Beispielsweise sind die NPL-Quoten (per Dezember 2023) in Spanien oder Italien mit 6,6 bzw. 6,5 Prozent deutlich höher, allerdings weisen beide Länder im Vergleich zu September 2023 einen rückläufigen Trend bei den Quoten auf.

Die EBA ist aufgrund der fallenden Preise am Gewerbeimmobilienmarkt und der damit zunehmenden Risiken im Bankensektor schon seit längerem in Alarmbereitschaft. Wegen niedriger Zinsen sind in den vergangenen Jahren Milliarden in die Branche geflossen, mit den stark gestiegenen Zinsen und dem zunehmenden Trend zum Homeoffice im Zuge der Corona-Pandemie gerieten die Preise nun jedoch stark unter Druck. In Österreich haben zudem die Insolvenzen in der Signa-Gruppe für Turbulenzen in dem Sektor gesorgt.

Gewerbeimmobilien zählen derzeit "zu den größten Risiken für den Bankensektor", sagte EBA-Chef José Manuel Campa erst vor wenigen Wochen zum "Handelsblatt". Vor allem in den USA sei die Lage gravierend. Campa sieht für Banken, die auf Gewerbeimmobilien spezialisiert seien "größere Herausforderungen", systemische Gefahren für das gesamte Bankensystem befürchtet er aber nicht.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Photovoltaik-Paneele über Obstkulturen produzieren nicht nur Strom
Nachrichtenfeed
Photovoltaik über Obstbau schützt vor Regen und Frost
Die Bundesregierung will Verbraucherrechte im Energiesektor stärken
Nachrichtenfeed
Sondergesetz soll mehr Wettbewerb am Energiemarkt bringen
Inflation sinkt in Österreich auf niedrigsten Wert seit September 2021
Nachrichtenfeed
Inflation im April bei 3,5 % - Fünfthöchster Wert in EU
Wintersaison: Bereinigt um Inflation und Kalendertage durchwachsen
Nachrichtenfeed
Tourismus - Nächtigungsrekord mit sparsameren Urlaubern
Weitere Proteste in mehreren Bundesländern geplant
Nachrichtenfeed
Fahrradboten setzen Warnstreiks nach Pfingsten fort
Fahrradboten ritten zum Warnstreik für mehr Lohn aus
Nachrichtenfeed
Fahrradboten ritten zum Warnstreik für mehr Lohn aus
Arbeitsmarkt 2023: Teilzeitquote stabil, viele Überstunden
Nachrichtenfeed
Arbeitsmarkt 2023: Teilzeitquote stabil, viele Überstunden
Die Addiko Bank könnte an die slowenische Bank gehen
Nachrichtenfeed
Addiko Bank rückt ins Visier von Investoren
Ausbau der Ladestellen kommt rasch voran
Nachrichtenfeed
Elektroautos im Vormarsch, aber hohe Preise schrecken ab
Der Vertrag von ÖBAG-Chefin Hlawati wurde bis Februar 2027 verlängert
Nachrichtenfeed
ÖBAG-Chefin will Dividende für Infrastruktur zweckwidmen
Viele Unternehmen sind nach dem Angriff Russlands geblieben
Nachrichtenfeed
Nur wenige ausländische Firmen kehrten Russland den Rücken
Selbstbediener-Kassen haben sich in Österreich noch nicht durchgesetzt
Nachrichtenfeed
Hofer will in bis zu 200 Filialen Selbstbedienungskassen