Geox will Kleidung für Red Bull anfertigen

Der italienische Schuhproduzent Geox will seine Partnerschaft mit Red Bull ausbauen. Nachdem Geox bereits Schuhe für die Rennfahrer des Formel 1 Weltmeisters entwickelt hat, sollen die Italiener jetzt auch Trainingsanzüge für die Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber entwickeln. "Im nächsten Jahr werden wir den Piloten auch einen atmenden Rennanzug liefern", sagte Geox-Gründer Mario Moretti Polegato im Gespräch mit der APA.

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit mit Red Bull stehe neben dem Sponsoring die Entwicklung und Ausstattung mit "atmenden" Schuhen für das gesamte Red Bull-Team. "F1-Piloten müssen in der F1 hohe Temperaturen, Anspannung und Körpertranspiration aushalten. Als Spezialisten im Bereich Atmungsaktivität haben wir exklusiv für die Red Bull-Piloten einen atmungsaktiven Sportschuh entwickelt, der während der Rennen für ein ideales Mikroklima sorgt. Geox will mit den Piloten zusammen arbeiten und gemeinsam neue Technologien für ein besseres Wohlbefinden entwickeln", betonte Moretti Polegato. Geox schliesst laut dem "Standard" eine Produktion in Kärnten nicht aus. Nächste Woche plane Polegato ein Treffen mit Landeshauptmann Gerhard Dörfler.

Die Zusammenarbeit mit Red Bull funktioniere sehr gut. "Red Bull und Geox sind ähnliche Unternehmen. Sie sind junge Unternehmen mit jungen Mitarbeitern, die flexibel sind und rasch Beschlüsse fassen können. Red Bull hat uns gewählt, weil sie eine ähnliche Unternehmensphilosophie festgestellt haben. Wir wollen uns gegenseitig zum Erfolg verhelfen", sagte Moretti Polegato.

Der Unternehmer aus dem Raum von Treviso will auch in das Radsport-Geschäft einsteigen. Erst kürzlich stellte er das neue Profiradteam Geox TMC vor, bei dem der Vorarlberger Matthias Brändle unter Vertrag steht. "Auch in diesem Fall ist es unser Ziel, durch das Engagement im Radsport Inputs für die technologische Entwicklung im Schuh- und Bekleidungssektor zu erhalten", meinte Moretti Polegato.

Der an der Mailänder Börse notierte Konzern, dessen Handelskette weltweit aus 1.100 Shops besteht, rechnet mit einem positiven Jahr 2011. In den ersten drei Quartalen 2010 meldete Geox einen Umsatz von 736,5 Mio. Euro. Geox, dessen Produkte weltweit über 10.000 Verkaufsstellen vertrieben werden, beschäftigt 3.000 Mitarbeiter.

- APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession