Generali mit starkem Gewinnwachstum in ersten drei Quartalen

Nettogewinn kletterte um 74 Prozent auf 2,25 Mrd. Euro

Generali mit starkem Gewinnwachstum in ersten drei Quartalen

Generali mit starkem Gewinnwachstum in ersten drei Quartalen

Der italienische Versicherungskonzern Generali hat die ersten drei Quartale 2021 mit einem Nettogewinn von 2,25 Mrd. Euro abgeschlossen, was einem Wachstum von 74 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020 entspricht. Das Betriebsergebnis kletterte um 10 Prozent auf 4,4 Mrd. Euro, was vor allem dem Wachstum im Lebensversicherungsbereich und im Asset Management zuzuschreiben ist.

Bei den Prämien gab es ein Plus von 6,4 Prozent auf 54,9 Mrd. Euro, was einem Wachstum im Lebensversicherungsbereich (plus 6,5 Prozent) und im Schadenversicherungssegment (Plus 6,2 Prozent) zu verdanken ist, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das Betriebsergebnis des Segments Asset Management stieg auf 451 Millionen Euro (plus 32 Prozent).

"Diese Ergebnisse, die in vollem Einklang mit der erfolgreichen Umsetzung des strategischen Plans 'Generali 2021' stehen, stellen eine solide Grundlage für den neuen Dreijahresplan dar, den wir dem Markt am 15. Dezember vorlegen werden. Die Neunmonatsergebnisse bestätigen die hervorragende Rentabilität, die technische Exzellenz und die gewinnbringende Leistung der Gruppe in allen Geschäftsbereichen", erklärte der Finanzchef der Generali-Gruppe, Cristiano Borean, in einem Kommentar zu den Resultaten in den ersten drei Quartalen.

Beim Investorentag am 15. Dezember will Generali seinen neuen Entwicklungsplan vorstellen. Der Versicherer ist derzeit in 60 Ländern der Welt präsent, darunter auch in Österreich.

Italiens Inflation so hoch wie zuletzt 2008

Italiens Inflation so hoch wie zuletzt 2008

Preisauftrieb erreichte im Dezember 4,2 Prozent im Jahresabstand

Deutsche Industrie stabilisierte Jobs im November

Deutsche Industrie stabilisierte Jobs im November

Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent leicht …

Frankfurter Flughafen erholte sich 2021 deutlich

Frankfurter Flughafen erholte sich 2021 deutlich

Passagierzahl stieg gegenüber dem ersten Coronajahr 2020 um ein Drittel

Chinesische Notenbank senkt Leitzinsen

Chinesische Notenbank senkt Leitzinsen

Zinssatz für einjährige Refinanzierungsgeschäfte um 0,1 Prozentpunkte …