Für Geberit liefen Geschäfte 2021 rund

20 Prozent Umsatzwachstum in Österreich

Für Geberit liefen Geschäfte 2021 rund

Für Geberit liefen Geschäfte 2021 rund

Der Schweizer Sanitärtechnik-Konzern Geberit hat im Geschäftsjahr 2021 auf allen Ebenen kräftig zugelegt. Dank des erneuten Rekordergebnisses wird auch die Dividende einmal mehr erhöht. Im Ausblick zeigt sich das Unternehmen zurückhaltend.

Der Umsatz kletterte um knapp 16 Prozent auf 3,46 Mrd. Franken (3,4 Mrd. Euro) in die Höhe, wie bereits seit Jänner bekannt ist. Damit gelang dem Unternehmen das höchste Wachstum seit dem Börsengang im Jahr 1999. Die Verkäufe lagen auch deutlich über dem Niveau von 2019 und erreichten einen neuen Rekordstand.

Das laut Geberit außerordentliche Umsatzwachstum war auf einen coronabedingten positiven Basiseffekt, einen Lageraufbau in der Bauindustrie sowie auf Marktanteilsgewinne zurückzuführen. Außerdem ist die Neigung der Menschen zu Investitionen in die eigene Wohnung angesichts der andauernden Pandemie noch immer hoch. Geberit nennt dies den "Home-Improvement-Trend".

Innerhalb Europas, wo nach wie vor rund 90 Prozent der Umsätze erwirtschaftet werden, wuchs Geberit in Italien und auf der iberischen Halbinsel am stärksten. Im größten Einzelmarkt Deutschland nahmen die währungsbereinigten Verkäufe um knapp 12 Prozent zu und im ebenfalls wichtigen Markt Österreich um knapp 20 Prozent. Im Heimmarkt Schweiz resultierte ein vergleichsweise moderates Wachstum von 7,5 Prozent.

Der operative Gewinn vor Zinsen, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) legte um knapp 16 Prozent auf 1,07 Mrd. Franken zu, wie Geberit mitteilte. Damit wurde das Rekordergebnis vom Vorjahr noch einmal und erstmals die Milliardengrenze übertroffen.

Inflation in Russland steigt auf 17,8 Prozent

Inflation in Russland steigt auf 17,8 Prozent

Sanktionen des Westens tragen zu Teuerungsrate von 17,8 Prozent bei

Bayer investiert 275 Mio. Euro in neue Tablettenfabrik

Bayer investiert 275 Mio. Euro in neue Tablettenfabrik

Die Anlage "Solida 1" in Leverkusen soll 2024 fertig sein

Eni will angeblich Rubel-Konto eröffnen

Eni will angeblich Rubel-Konto eröffnen

Eni ist einer der größten Importeure von russischem Gas in Europa

Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit 2011

Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit 2011

Inflationserwartungen stabil auf hohem Niveau