Trend Logo

Frauen-Teilzeitquote stieg auf 52 %, bei Männern auf 14 %

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
44.000 mehr Teilzeiterwerbstätige, 23.000 weniger Vollzeitkräfte
©APA/APA/dpa/Angelika Warmuth
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die Teilzeitquote bei erwerbstätigen Frauen ist im ersten Quartal 2024 gegenüber dem Vorjahresquartal um 0,9 Prozentpunkte auf 51,6 Prozent gestiegen. Der Anteil der Teilzeit arbeitenden Männer erhöhte sich um 0,7 Punkte auf 13,8 Prozent, geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung der Statistik Austria hervor. Im ersten Quartal waren laut Erhebung über 4,44 Millionen Personen erwerbstätig, um 20.900 (+0,5 Prozent) mehr als vor einem Jahr.

von

Die Zahl der Vollzeiterwerbstätigen in Österreich ging im Vergleich zum Vorjahresquartal um 22.900 auf 3,02 Millionen zurück, die Anzahl der Teilzeiterwerbstätigen kletterte um 43.800 auf 1,41 Millionen. "Mehr Erwerbstätige gab es vor allem im Dienstleistungsbereich, weniger in der Landwirtschaft sowie in Industrie und Gewerbe - vor allem in der Baubranche ging die Zahl der Beschäftigten zurück", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas in einer Aussendung.

Um karenzierten oder teilzeitarbeitenden Müttern und Vätern mehr berufliche Chancen zu ermöglichen, fordern die Sozialpartner seit Jahren einen deutlichen Ausbau der Kleinkinder- und Kinderbetreuung in Österreich. Die türkis-grüne Regierung hat 50.000 zusätzliche Plätze bis 2030 versprochen. Nur die Hälfte der aktuellen Kindergarten-Plätze für 3- bis 5-Jährige sind österreichweit aber mit einer Vollberufstätigkeit vereinbar, geht aus dem im April veröffentlichten ersten Monitoring-Bericht der Statistik Austria zur elementaren Bildung hervor. Außerdem fordert die Gewerkschaft GPA bei Teilzeitangestellten einen Rechtsanspruch auf Stunden-Aufstockung, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung drängen hingegen auf eine steuerliche Attraktivierung der Vollzeitarbeit.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Erneuerbare wachsen nicht so schnell wie der Stromverbrauch
Nachrichtenfeed
IEA ortet rasanten Anstieg des weltweiten Stromverbrauchs
Liebherr beschäftigt in Lienz insgesamt rund 1.340 Mitarbeiter
Nachrichtenfeed
Liebherr will bis zu 960 Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken
IHS-Chef schlägt Regierung Maßnahmenpaket für "Wachstumsturbo" vor
Nachrichtenfeed
IHS rechnet mit "verhaltenem" Wirtschaftswachstum bis 2028
580 Gemeinden in Österreich ohne Lebensmittelvollsortimenter
Nachrichtenfeed
Zahl der Supermärkte nimmt in kleinen Gemeinden ab
Der Autoabsatz hat nach schwachen Jahren wieder angezogen
Nachrichtenfeed
Autoabsatz steigt EU-weit um 4,3 % - Österreich 25 %
Frächter warnen vor Chaos auf Straßen in kommenden Jahren
Nachrichtenfeed
Frächter mahnen Koordination von Baustellen ein
Olympia und Fußball-EM bringen Sporthandel Umsatzsteigerung
Nachrichtenfeed
Olympia und Fußball-EM bringen Sporthandel Umsatzsteigerung
Knill, Nehammer und Mahrer präsentieren "Wachstumsplan"
Nachrichtenfeed
Nehammer für Bürokratieabbau und Steuersenkungen
Opel-Werk
Unternehmen
Final Countdown für Opel-Werk in Aspern
Die Mieten stiegen im Schnitt um 7,2 Prozent
Nachrichtenfeed
Inflation sinkt auf niedrigsten Stand seit Juli 2021
Die Fresenius-Tochter Vamed wird aufgespalten
Nachrichtenfeed
Vamed-Betriebsrat warnt vor Spardruck bei Reha-Kliniken
Bundeswettbewerbsbehörde funkte dazwischen
Nachrichtenfeed
Beton-Ehe zwischen Asamer und Rohrdorfer kommt vorerst nicht