Fraport erholt sich dank Rückkehr der Reiselust

Operatives Quartalsergebnis von 288 Mio. Euro nach 250 Mio. Verlust

Fraport erholt sich dank Rückkehr der Reiselust

Fraport erholt sich dank Rückkehr der Reiselust

Der deutsche Flughafenbetreiber Fraport hat von der Rückkehr der Reiselust nach den Corona-Beschränkungen profitiert. Der positive Verlauf und auch der Blick auf die Wintersaison stimmten den Vorstand für 2021 zuversichtlicher. Er erwartet nun eine Verkehrsentwicklung in Frankfurt am oberen Ende der Bandbreite von unter 20 bis 25 Millionen Passagieren. Im dritten Quartal legte der Umsatz dank der Sommerreisen um 79,5 Prozent auf 633,8 Millionen Euro zu.

Das operative Ergebnis (EBITDA) erreichte 288,6 Millionen Euro nach einem Verlust von 250,3 Millionen vor Jahresfrist. Das bereinigte Konzernergebnis lag bei 102,6 Millionen Euro nach einem Minus von 305,8 Millionen Euro.

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Der börsennotierte Feuerwehrausrüster Rosenbauer

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Unter dem Strich erwirtschafteten die Amerikaner mit 6,5 Mrd. Dollar mehr …

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

Sowohl die Bewertung der aktuellen Lage als auch die Erwartungen …

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

Konsumausgaben sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent